Hilfe für Ladakh

by

Nicht nur in Pakistan leiden die Menschen unter den katastrophalen Folgen sintflutartiger Regenfälle. In Ladakh, dem zu Indien gehörenden Hochland in der Himalayaregion, haben Schlammlawinen und Erdrutsche zu verheerenden Zerstörungen geführt.

Cristina Martinelli, unsere ehemalige Taebo-Instruktorin, hatte in Phyang zusammen mit ihrem Mann Tashi eine neue Existenz aufgebaut: Hidden North Adventures, ein tolles Trekking-Unternehmen mit nettem Gasthaus (http://www.hiddennorth.com).

Das Guesthouse von Tashi und Cristina

Innerhalb weniger Minuten wurde alles zerstört. Cristina und Tashi konnten gerade noch ihr Leben und dasjenige ihrer Gäste retten. Ihr Onkel Angdu und alle Tiere sind gestorben.

Ein Bild der Zerstörung

Andenken an Onkel Angdu

Auf Empfehlung von Cristina unterstützen wir die Aktion „Hilfe für Ladakh 2010“ von Petra Schupp und Ueli Niederer (http://www.help-ladakh2010.ch) und bitten alle, bei der Spendenaktion mitzumachen (Postkonto 87-218378-2, Hilfe für Ladakh 2010, 8706 Meilen).

Herzlichen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: