Judo NLA: Nippon Bern holt zwei Punkte gegen Serienmeister Brugg

by

In der letzten Begegnung der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der Nationalliga A traf Nippon Bern auf Serien-Schweizermeister Brugg. Die Hinrunde ging knapp mit 6:8 Punkten (drei gegen vier Siege) an die favorisierten Gäste. In der Rückrunde konnten sich die Berner aber nochmals steigern und sorgten mit ihrem Sieg (8:6 Punkte) für eine Sensation. Neben Schweizermeister Flavio Orlik war Levin Bräu dieses Mal der Berner Matchwinner. Er zündete im entscheidenden Kampf ein wahres Feuerwerk und entschied die attraktive Begegnung klar für sich. Herzliche Gratulation an das Team und Trainer/Coach Masaki Negishi!

In dieser ersten Saison in der Nationalliga A seit 1982 hat das Nippon-Team klar bewiesen, dass es auf diesem Niveau wieder mithalten kann. Weil aber einige Begegnungen mit viel Pech und äusserst knapp verloren gingen, muss das Team am 1. Dezember in Murten zum Auf-/Abstiegsturnier antreten. Mit einer Leistung wie gegen Brugg sollte der angestrebte Liga-Erhalt aber klar zu schaffen sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: