Judo NLA: Medaille knapp verpasst

by

Zum ersten Mal seit über dreissig Jahren konnte das Nippon-Judoteam in der NLA wieder um die Medaillen kämpfen. Trotz hervorragendem Einsatz hat es ganz knapp nicht gereicht. Nach der zu erwartenden Niederlage im Halbfinale gegen Serienmeister Brugg holte im Bronzekampf gegen Morges Philippe Villiger in der Gewichtsklasse -73kg mit einer überragenden Leistung die ersten Punkte für Bern. Auch Viktor Semenko glänzte gegen den italienischen Söldner im Team aus Morges mit einem wunderschönen Wurf. Danach musste sich David Büchel leider seinem über sich hinauswachsenden Gegner geschlagen geben. Da Morges erwartungsgemäss in den beiden leichtesten Gewichtsklassen gewonnen hatte, musste nun Alexander Völker unbedingt gewinnen. Er startete überlegen, musste dann aber verletzt aufgeben. Damit war der Traum von der Medaille ausgeträumt. Schweizermeister Dominik Sommer konnte mit seinem überzeugenden Auftritt im letzten Kampf nur noch das Resultat auf 6:8 Siegpunkte für Morges verschönern. Ein Sieg wäre klar drin gelegen. Damit ist das Ziel für nächstes Jahr definiert. Herzliche Gratulation trotzdem und die besten Wünsche für 2017!

Brugg holte sich in einem packenden Finale gegen Uster auf überzeugende Weise den 10. Titel in Serie.

nippon-team_start

Das Nippon-Team mit Supportern in Brugg. Der Car wurde freundlicherweise von der Firma Sommer Fenster & Türen gesponsert. Herzlichen Dank!

nippon-team_end

Das Team nach dem Turnier

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: