Posts Tagged ‘Mini-Judo’

CORONA: NEUE REGELN AB 31. MAI 2021

30. Mai 2021

Der Bundesrat hat per 31. Mai 2021 eine weitere Lockerung der Corona-Schutzmassnahmen beschlossen. Folgendes ist nach aktuellem Wissensstand für uns relevant:

  • Für alle Personen ab dem 12. Lebensjahr gilt weiterhin in öffentlichen Gebäuden (also auch bei uns im Dojo) eine Maskentragpflicht.
  • In den Kontaktdisziplinen darf die Maske während des Trainings abgelegt werden. Personen mit Jahrgang 2000 und älter dürfen nur in fixen Vierergruppen auf minimal 50m2 Mattenfläche mit Körperkontakt trainieren. Bei uns können demnach pro Mattenfläche zwei Gruppen gleichzeitig im Kampfsport unterrichtet werden.
  • Für Trainings ohne Körperkontakt gelten weiterhin die Maskentragpflicht und der Minimalabstand von 1.5 Metern. Zudem muss für jede Person eine Fläche von mindestens 10m2 zur Verfügung stehen. Wenn pro Person mindestens 25m2 vorhanden sind, kann ohne Maske trainiert werden. Das heisst für uns, dass ohne Körperkontakt zwölf Leute (inkl. Leitung) pro Mattenfeld mit Maske trainieren dürfen. Ohne Maske nur deren fünf.
  • Jugendtrainings (Jahrgang 2001 und jünger) sind ohne Einschränkungen möglich. Die Jugendlichen können die Masken während des Trainings ablegen.
  • Gibt es in einer Trainingsgruppe jüngere und ältere Teilnehmende, gelten die Bestimmungen für die älteren für alle.
  • Outdoor dürfen neu Gruppen von bis zu 50 Personen (inkl. Trainingsleitung) trainieren. Es muss der Minimalabstand eingehalten werden oder eine Maske getragen werden.
  • Die Erhebung der Kontaktdaten bleibt vorderhand obligatorisch

Eine Anmeldung ist deshalb für jedes Training nach wie vor immer notwendig. Wegen der Kontaktdaten, aber auch, um zu verhindern, dass mehr Leute kommen als trainieren können.

https://nipponbern.pythonanywhere.com/trainings/

Mit der Anmeldung wird auch bestätigt, dass das aktuelle Schutzkonzept bekannt ist und akzeptiert wird.

Den nächsten Öffnungsschritt plant der Bundesrat, sofern es die Entwicklung der Pandemie zulässt, per 1. Juli 2021.

Wir freuen uns sehr, wenn unsere angebotenen Trainingskapazitäten möglichst vollständig genutzt werden. Bis bald bei uns im Training!

Die Jugend ist wieder voll dabei!

Mini-Judo: Wertvolle Impulse für eine gesunde kindliche Entwicklung

11. Dezember 2017

In speziellen Kursen werden bereits Kinder im Vorschulalter (ab ca. 5 Jahren) über das kämpferische Spielen zum spielerischen Kämpfen geführt. Der Kurs vermittelt viele wertvolle Entwicklungsimpulse im körperlichen, psychischen und sozialen Bereich.

Judo wird von Spezialisten als ideale Einstiegssportart für Kinder betrachtet. Bereits mit einfachen Kampfspielen lassen sich die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten umfassend trainieren. Entsprechend hat Jugend+Sport das Kämpfen in den Kanon der Bewegungsgrundformen aufgenommen. Speziell wertvoll im Judo sind die Fallübungen, welche die Kinder auch ausserhalb des Trainings wirksam vor Sturzverletzungen bewahren können. Wenn sie sicher und angstfrei fallen können, werden die Kinder gute und geschätzte Übungspartner und machen rasche Fortschritte. Sie werden einerseits selbstsicherer. Andererseits lernen sie aber auch, zueinander Sorge zu tragen und einander Respekt zu zeigen.

Wenn es uns gelingt, ein Kind für Judo zu begeistern, können wir einen wertvollen Beitrag zu einer glücklichen und gesunden Entwicklung leisten. Gönnen auch Sie Ihrem Kind einen Versuch! Melden Sie es an für eine kostenlose und unverbindliche Schnupperlektion (031 311 63 72 oder info@nipponbern.ch).

Die Kurse finden Montag und Donnerstag von 15.15 – 16.15 Uhr statt und werden geleitet von Andreas Santschi, 7. Dan, und Masaki Negishi, 4. Dan. Beide sind Judolehrer mit eidg. Fachausweis und Experten Jugend+Sport.

A5AB0578