Posts Tagged ‘Nationalliga A’

Judo NLA: Nippon-Team festigt den 3. Platz mit 5:1 Sieg gegen Jura

17. September 2018

Etwas unglücklich gingen in der ersten Begegnung gegen das stark auftretende Team Jura einige Punkte verloren. Trotzdem lautete das Resultat 2:1 (8:4 Siegpunkte) zu Gunsten der Berner. Für die Rückrunde stellte Trainer und Coach Masaki Negishi das Team taktisch geschickt um. Phillipe Villiger, in der Hinrunde -73kg noch knapp unterlegen, trat dieses Mal in der Gewichtsklasse +100kg an und siegte überzeugend gegen seinen viel grösseren und schwereren Gegner. Diego Martinez, der im ersten Kampf -81kg kein Rezept gegen einen überaus kräftigen Jurassier gefunden hatte, siegte nun -73kg klar. Rico Harder, David Büchel und Dominik Sommer und Jan Waeber gewannen ihre Kämpfe wie schon in der ersten Runde überzeugend. Einzig Julian Bersnak musste sich -60kg trotz klarer Steigerung nochmals geschlagen geben. Das Resultat: 3:0 (12:2 Siegpunkte). Der 3. Platz in der Rangliste, und damit auch der begehrte Platz für die Final Four, konnte so gefestigt werden.

Morges hat mit einem 6:0 (26:2) gegen die bisher überraschenden Aufsteiger aus Basel die Rangordnung wieder klar hergestellt und baut den Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus. Serienmeister Brugg und die aktuellen Meister aus Cortaillod trennten sich unentschieden 4:4 (14:14). Uster konnte ebenso wie die Gastgeber aus Yverdon nicht mit einem kompletten Team antreten. Standesgemäss gewannen sie die Hinrunde noch 2:1 (8:6), musste sich aber in der Rückrunde 0:2 (4:10) geschlagen geben.

Nippon Bern reist am 13. Oktober zum Spitzenkampf nach Brugg. In der letzten Runde vom 3. November in Uster wird sich definitiv entscheiden, ob es dieses Jahr zum zweiten Mal für das Finalturnier der Final Four reicht. Die Chancen stehen gut. Herzliche Gratulation!

 

Advertisements

Nippon Judo Team NLA: David Büchel hat geheiratet

9. Juli 2018

David Büchel vom Judo-Club Ruggell, seit Jahren eine wertvolle Stütze im NLA-Team von Nippon Bern, und seine Nicole haben geheiratet. Herzliche Gratulation und die besten Wünsche für eine tolle gemeinsame Zukunft!

IMG_3051IMG_3049

Judo NLA: Nippon Bern besiegt Schweizermeister

24. Mai 2018

In der vierten Runde der Schweizermeisterschaft NLA empfingen die Berner Judoka das aktuelle Meisterteam aus Cortaillod. Für einmal stand Trainer und Coach Masaki Negishi mit Ausnahme des Leichtgewichtlers Julian Bersnak das komplette Team zur Verfügung. Es gelang ihm, seine Kämpfer optimal aufzustellen und die Hinrunde sensationell mit 10:4 zu gewinnen. In der Rückrunde zeigten die Neuenburger wie erwartet eine starke Reaktion. Die Berner hielten aber dem Druck stand und konnten mit 8:6 auch die zweite Begegnung für sich entscheiden. Damit konnte sich Cortaillod immerhin noch einen Punkt sichern, während die Berner vier wichtige Punkte im Rennen um einen Platz für die Final Four sammelten. In der nächsten Runde am 15. September empfängt Nippon Bern das Team  Judo Jura.

In der Rangliste überholt das Nippon-Team Cortaillod und Basel wieder und stösst auf den 3. Platz der Rangliste vor. Mit zwei hohen Siegen (je 12:2) gegen Yverdon behauptet sich Leader Morges souverän an der Spitze. Brugg schlägt Basel mit 10:4 und 12:2 und belegt den 2. Platz. Der Judo-Club Uster besiegte nach einem überraschend harzigen Start in die Saison das Team aus dem Jura zwei Mal relativ knapp mit 8:6. Aber im Kampf um die Final Four ist auf jeden Fall immer noch mit dem Vizemeister zu rechnen.

IMG_2756

Nippon-Team zusammen mit den sympathischen Gästen aus Cortaillod

IMG_2733

Das Nippon-Team für einmal im Freien

Judo NLA: Niederlage und Sieg in der dritten Runde

28. April 2018

In der dritten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft reiste das Nippon-Judo-Team zum Tabellenzweiten nach Basel. Leider fehlten mit Julian Bersnak und Max Zimmermann (beide in der Gewichtsklasse -60kg) sowie Viktor Semenko (-100kg) gleich drei sichere Werte. Trotzdem durften sich die Hauptstadtfighters gute Chancen ausrechnen. Doch nach einigen unglücklichen Niederlagen lautete das Verdikt in der Hinrunde  10:4 für die Gastgeber. Die zwei Siege für Bern holten Alexander Völker und Rico Harder.

In der Rückrunde zeigte das Team von Trainer und Coach Masaki Negishi eine starke Reaktion und siegte mit 8:6. Neben Alexander und Rico konnten nun auch Dominik Sommer und Diego Martinez ihre Kämpfe für sich entscheiden.

Nach diesen Resultaten liegt nun Basel ganz knapp hinter Morges und Brugg auf dem dritten Zwischenrang. Das Nippon-Team fällt mit einem Punkt Rückstand auf Cortaillod auf Rang 5 zurück. Am 19. Mai sind die Neuenburger in Bern zu Gast. Die Meisterschaft bleibt extrem spannend.

Herzlichen Dank an Christian Witzig, Basel, für die tollen Bilder!