Posts Tagged ‘Weltcup’

Kick-Boxing: Nippon-Team schlägt zu!

25. März 2019

Das Nippon Kick-Boxing-Team war am vergangenen Wochenende international  und national sehr erfolgreich. Remo Mathieu qualifizierte sich am Yokoso Dutch Open in Amsterdam sowohl im Kick Light (KL) als auch im Light Contact (LC) für den Final. Beide Male musste er sich mit der Silbermedaille begnügen. Im KL, seiner Paradedisziplin, konnte er leider verletzungsbedingt nicht zum Endkampf antreten.

Betreut von Trainer und Coach Matthias Jenni und Phedra Piantanida feierte der Rest des Nippon-Teams am Reinacher Cup einen grandiosen Auftakt zur neuen Turniersaison. Nachwuchskämpfer Kevin Trepp gewann im LC bei den Junioren +70kg und bei bei der Elite B -79kg Gold. Tobias Brog tat es ihm gleich im LC -74kg. Dillon Hegarthy dominierte seine Gegner im LC und KL A -79kg und holte ebenso zwei Mal Gold. Bei den Damen nahm Sarina Fux im LC A – 55kg und im KL A -60kg teil und gewann Gold und Bronze. Isabel Gasser rundete das hervorragende Resultat mit dem zweiten Rang im KL A -60kg und dem 3. Platz im LC A -60 kg ab.

Herzliche Gratulation!

Nippno-KB-Team

vlnr: Dillon, Tobias, Isabel, Sarina, Matthias, Kevin und Phedra: 5 Fighters -> 6 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze

Remo_Dutch_Open

Zwei Mal Silber für Remo Mathieu (l.) am Dutch Open

Werbeanzeigen

Kick-Boxing: Phedra Piantanida holt Gold in Rimini

22. Juni 2018

Am Weltcup-Turnier in Rimini zeigten die beiden Nippon-Fighters Phedra Piantanida und Remo Mathieu Weltklasseleistungen. Phedra gewann im Kick Light -65kg Gold. Remo musste sich im Halbfinal Light Contact -69kg dem nachmaligen Sieger und aktuellen Weltmeister aus Russland beugen und holte verdient Bronze. Herzliche Gratulation!

KiBo-Team

Swiss Kick-Boxing-Team mit Phedra Piantanida (3. vl), Remo Mathieu (4. vl) und National Coach Roger Francioni (5. vl)

Kick-Boxing: Erster Weltcup-Sieg für Dillon Hegarty

28. April 2018

Routinier Remo Mathieu und Dillon Hegarty, zum ersten Mal an einem internationalen Anlass, reisten mit dem Nationalteam nach Innsbruck ans Austrian Classics. Mit über 2200 Teilnehmenden waren am zweitgrössten Weltcup-Turnier der Welt wie immer in allen Kategorien viele Weltklassesportler am Start.

Remo Mathieu verlor leider im Halbfinal der Kategorie Kick Light -69kg gegen den starken nachmaligen Sieger aus Slovenien und sicherte sich Bronze. Dillon Hegarty wuchs bei den Junioren in der Kategorie Kick Light -74kg über sich hinaus. Er gewann all seine Kämpfe auf überzeugende Weise und holte bei seinem ersten internationalen Einsatz gleich die Goldmedaille. Herzliche Gratulation!

Dillon

Dillon Hegarty: Beim ersten Mal gleich Erster!

Remo

Remo Mathieu: Regelmässig auf internationalen Podesten anzutreffen