Archive for Juli 2013

Jubiläum: 50 Jahre Nippon Bern

12. Juli 2013

Alles begann klein: Am 28. Mai 1963 eröffnete Walter Eichenberger auf 146m2 die Judo- und Gymnastikschule Nippon Bern als Filiale von Nippon Zürich. 1964 gewann Eric Hänni an den Olympischen Spielen in Tokyo sensationell seine Silbermedaille und löste damit in der Schweiz einen Judo-Boom aus. Die Kurse waren so voll, dass immer nur die Hälfte der Teilnehmenden üben konnte. Die andern drängten sich gegen die Wand. Im gleichen Jahr wurde Aikido ins Angebot genommen. Eric Hänni übernahm 1967 Nippon Bern als Lehrer und Geschäftsführer.

Per 1. Januar 1973 verkaufte Walter Eichenberger Nippon Bern an den Berner Judolehrer Kurt Gerber. Zusammen mit seiner Frau Hilde baute dieser das Angebot weiter aus: Fitness-Trainings über Mittag, Karate und ab 1975 mit René Bösch Kick-Boxing. Die Schule platzte aus allen Nähten. Das Ehepaar Gerber baute die Lokalitäten 1976 um und vergrösserten sie auf 254m2. Am 1. Januar 1977 wurde der immer noch aktuelle Name Sport-Center Nippon eingeführt.

Nach 19 Jahren als Inhaber und Leiter verkaufte das Ehepaar Gerber die Schule per 1. Januar 1992 der SCN Sport-Center Nippon AG (Françoise Santschi, Sylvia Soave, Michael Goetz und Andreas Santschi). Andreas Santschi baute neu eine grosse Ju-Jitsu-Sektion auf. 1999 übernahm er nach dem Austritt der andern Aktionäre die Aktienmehrheit und die alleinige Geschäftsführung. Am 3. Januar 2001 eröffnete er das auf 480m2 und zwei Trainingsflächen ausgebaute Sport-Center. Neu im Angebot: Tae Bo (heute Aero Kickboxing) und Ju-Jitsu für Kinder. Gleichzeitig konnte auch die Präsenz im Internet realisiert werden: http://www.nipponbern.ch. Seit dem 1. Januar 2003 (auch ein Jubiläum!) unterrichtet der Japanische Judolehrer Masaki Negishi im Sport-Center Nippon. 2005 organisierte er seine erste Japan Tour mit Training und Kulturaustausch.

In diesen 50 Jahren hat sich Nippon Bern mit grossartigen Wettkampferfolgen einen Namen gemacht. Ein paar herausragende Beispiele: Urs Brunner, sechsfacher Schweizer Meister im Judo, Alain Kyd, Marko Cesarov und Jean-François Chèvre, Schweizer Meister im Ju-Jitsu Fighting System und 9. an der WM 2004, im Kickboxen Enrico Bartoldy, vielfacher Schweizer Meister, Philippe Schmid, vielfacher Schweizer Meister und EM-Dritter 2002, Patrick „Benny“ Baumgartner, mehrfacher Schweizer Meister und Vize-Weltmeister 2011 bei den Veteranen, Matthias Jenni, amtierender Schweizer Meister und EM-Dritter 2012 und natürlich Janina Hofer, seit Jahren nationale Dominatorin, WM-Dritte 2009 und Europameisterin 2012. Besonders erfreulich auch, dass sich im Judo das grosse Engagement von Masaki Negishi immer mehr auch in Wettkampferfolgen ausdrückt. Unser erstes Judo-Team kämpft seit letztem Jahr wieder in der Nationalliga A und unsere Kämpferinnen und Kämpfer  stehen an nationalen und internationalen Turnieren immer häufiger auf dem Podest.

Nicht so leicht messbar, aber noch viel wichtiger ist die Tatsache, dass tausende Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Sport-Center Nippon trainiert haben und dabei stets von äusserst engagierten und kompetenten Menschen betreut wurden. Viele ehemalige Mitglieder schicken heute ihre Kinder ins Nippon, im Bewusstsein, dass sie da seinerzeit nicht nur Spass hatten, sondern auch  etwas Wesentliches für das Leben gelernt haben.

Am Samstag, 31. August 2013, findet im Theatersaal des Hotels National ein Jubiläumsfest statt. Andreas Santschi hat auch persönlich Grund zum Feiern: Seit 40 Jahren steht er fast täglich auf der Matte, seit 30 Jahren als diplomierter Judolehrer und seit 12 Jahren als Träger eines rotweissen Gürtels. Der Anlass beginnt ab 18.00 Uhr mit einem Apéro, ab 19.00 Uhr folgen ein Rückblick und Vorführungen, danach Diner, Musik und Tanz mit der Live Band “Antonia Giordano & Friends” und DJ Pascal Tokar. Unkostenbeitrag: Fr. 100.– pro Person (inkl. Apéro und  Diner, ohne Getränke). Anmeldung und Vorauszahlung bis spätestens am 21. August 2013 im Sport-Center Nippon.

Advertisements

Judo: Dominik Sommer 9. an der Universiade in Kazan

11. Juli 2013

Bereits im ersten Kampf traf Dominik auf den nachmaligen Finalisten Allardon aus Frankreich. Nach einem guten Start musste er sich doch mit Ippon geschlagen geben. Im Hoffnungslauf besiegte er seine zwei ersten Gegner überzeugend mit Ippon, schied dann aber gegen den Briten Dawson äusserst knapp aus und musste seine Medaillenträume begraben. Aber dieser 9. Rang bedeutet dennoch einen weiteren Schritt nach vorn auf dem internationalen Parkett. Herzliche Gratulation!

Der Weg zum 9. Platz

Der Weg zum 9. Platz

Judo: Dominik Sommer an der Universiade in Kazan (Russland)

3. Juli 2013

Nach seinen guten Resultaten an Europacup-Turnieren (immer unter den Topten) wurde Dominik Sommer vom SJV für die Sommer Universiade vom 6. – 17. Juli 2013 in Kazan (Russland) selektioniert. Dominik kämpft am Dienstag, 9. Juli 2013, ab 10.00 Uhr. Wir wünschen ihm viel Erfolg und halten die Daumen!

Wir hoffen, dass Dominik auch in Kazan seine Gegner so durch die Luft wirbeln kann!

Wir hoffen, dass Dominik auch in Kazan seine Gegner so durch die Luft wirbeln kann!

Judo: Gold für Adrian Kress in Sindelfingen

3. Juli 2013

Zum zweiten Mal innert Monatsfrist stand Adrian Kress bei einem internationalen Turnier zuoberst auf dem Podest. In Sindelfingen (D) konnte er bei den Junioren (u21) -66kg alle vier Kämpfe mit Ippon für sich entscheiden und gewann absolut überlegen die Goldmedaille. Herzliche Gratulation!

M_U21bis66kg

Judo: Erfolge am Ranking-Turnier in Uster

3. Juli 2013

Dieses Mal trat nur eine relativ kleine Nippon-Delegation am Ranking-Turnier an, dafür aber mit respektablem Erfolg: Acht Medaillen mit neun Teilnehmenden. Bei der Jugend kämpfte Marino Di Romualdo in der Gewichtsklasse -45kg stark. Im Kampf um Bronze musste er sich aber geschlagen geben und mit dem undankbaren 5. Platz begnügen. Livio Rubin erreichte -73 den guten 3. Rang und sicherte die erste Medaille für Nippon Bern. Noch besser lief es Yanic Sonderegger: Er dominierte seine Gegner nicht nur bei der Jugend +73kg sondern ebenso bei den Junioren -90kg und gewann gleich zweimal Gold. Bei den Junioren -66kg stand einmal mehr Adrian Kress zuoberst auf dem Podest, zusammen mit Basile Eberhard, der Bronze holte.

Bei der Elite -60kg steigert sich Ariunbayar Daschtseren von Turnier zu Turnier. Dieses Mal stand er nach drei Ippon-Siegen zum ersten Mal im Final und holte Silber. Jonas Jenzer, welcher von unserem Coach und Trainer Masaki Negishi auf die Deaflympics vorbereitet wird, gewann -66kg Bronze, genau gleich wie Diego Martinez -73kg. Stefanie Gysler rundete das gute Resultat mit einem 7. Platz ab.

Herzliche Gratulation!

Yanic und Livio

Yanic und Livio

Basile und Adrian

Basile und Adrian

Ariunbayar und Jonas

Ariunbayar und Jonas

Diego

Diego