Archive for the ‘Judo’ Category

Judo: Nachwuchs begeistert am Ornavasso-Cup

27. März 2018

Mit vier jungen Judoka reiste Trainer und Coach Masaki Negishi, begleitet und unterstützt von Mattia Knecht, an den 38. Ornavasso-Cup in Naters (VS). Mit zwei Goldmedaillen, zwei silbernen und einer bronzenen Auszeichnung kehrten sie heim. Eine tolle Bilanz!

Bei den u11 -28Kg setzte sich Quentin Wyss überzeugend durch und sicherte damit die erste Goldmedaille für Nippon Bern.

Leon von Gunten dominierte seine Gewichtsklasse (-45Kg) bei den u15 und stand zuoberst auf dem Podest. Danach startete er in der tiefsten Gewichtsklasse (-50Kg) bei den u18 und holte dort sensationell Silber. Flavio Jenni stand mit der Bronzemedaille bei den u15 -36 ebenfalls auf dem Podest. Jan Fankhauser rundete das tolle Teamergebnis mit seinem zweiten Platz bei den u18 -66Kg ab. Herzliche Gratulation!

Advertisements

Judo NLA: Zwei knappe Niederlagen in Morges

25. März 2018

Der zweite Kampftag in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der Nationalliga A hat die Tabelle ordentlich durcheinander gewirbelt.

Das Nippon-Team, Leader nach der ersten Runde, reiste zum Spitzenduell nach Morges. Die starken Gastgeber konnten beide hart umkämpften Begegnungen knapp mit je 8:6 Sieg- und 2:1 Gewinnpunkten für sich entscheiden und zieren neu die Tabellenspitze. Dank der zwei Gewinnpunkte sichert sich Nippon Bern immerhin den vierten Zwischenrang. Herzliche Gratulation!

Der aktuelle Meister Cortaillod setzte sich gegen die Gäste von Judo Jura mit 10:4 (2:0) und 8:6 (2:1) durch und liegt aktuell auf dem 5. Platz. Brugg gewann in Uster zweimal mit 10:4 (4:0) und schiebt sich vor Nippon Bern. EJD Yverdon verliert zu Hause zweimal knapp gegen das Judo Team beider Basel mit 6:8 (2:4). Damit verharren sie am Ende der Tabelle, während die Aufsteiger aus Basel den sensationellen 2. Zwischenrang belegen.
Da die Abstände minimal sind, bleibt die Meisterschaft extrem spannend. Die nächste Runde findet am 21. April statt. Nippon Bern reist dann nach Basel und versucht, den Platz unter den Top 4 zu konsolidieren.

NipponBern_NLAJudo_NLA_2:18

Judo: Zwei Siege für Nippon-Schülerteam

25. März 2018

Das Nippon-Schülerteam empfing in der zweiten Runde der Mannschaftsmeisterschaft die Teams von Grenchen-Niederönz und Solothurn. Die erste Begegnung gewannen die Solothurner gegen Grenchen-Niederönz mit 12:6 Siegpunkten (6 gegen 3 Siege). Danach setzten sich die Berner überzeugend mit 16:2 gegen Grenchen durch. Auch gegen Solothurn zeigten die Nippon-Kids eine starke Leistung und siegten mit 14:4. Herzliche Gratulation!

Neben den tollen Kämpfen begeisterte auch die gute Stimmung auf der Matte und bei den Zuschauern. Das Jugend- und Juniorenteam unterstützte die Schüler und betreute den Kampfrichtertisch. Basile Eberhard amtete als kompetenter Kampfrichter. Herzlichen Dank allen Beteiligten!

Judo: Sieg und Niederlage des 1. Liga-Teams in der dritten Runde der SMM

22. März 2018

In der dritten 1.Liga-Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft trafen zuerst die Gäste aus dem Jura und Basel aufeinander. Das favorisierte Team beider Basel 2 gewann in einer spannenden Begegnung knapp mit 6:4 (3:2 Siege) gegen Judo Montagne.

Das Team aus dem Jura revanchierte sich anschliessend mit einem äusserst knappen Sieg 6:4 gegen Nippon Bern 2. Basile Eberhard und der erst 17 Jahre alte Mattia Knecht sorgten für die überzeugenden zwei Berner Siege. Mittelgewicht Robin Locher konnte im Schwergewicht seinen viel schwereren Gegner schön werfen, erhielt aber von den Kampfrichtern dafür keinen vollen Punkt und musste sich kurz vor Schluss doch noch geschlagen geben. Auch Iven Hebeisen, 17 und Blaugurtträger, lieferte seinem Gegner mit dem 2. Dan (Schwarzgürtel) ein Duell auf Augenhöhe.

Das junge Berner Team liess sich durch die unnötige Niederlage nicht aus dem Konzept bringen. Trainer und Coach Masaki Negishi verzichtete darauf, gegen die starken Basler im Schwergewicht einen viel leichteren Kämpfer aufzustellen. Da der Leichtgewichtler der Basler die Gewichtskontrolle nicht bestanden hatte, stand es zu Beginn des Kampfes schon 2:2. Basile Eberhard, Robin Locher und Iven Hebeisen gewannen ihre Kämpfe überlegen, so dass am Ende ein deutlicher 8:2 Sieg für das Nippon-Team herausschaute. Herzliche Gratulation!

Nippon-Team_H2

Judo: Erfolge am Ranking-Turnier Rheintal

20. März 2018

Der Nippon-Nachwuchs setzte sich am Rheintaler Rankingturnier zur Freude von Trainer und Coach Masaki Negishi sehr gut in Szene. In der Kategorie u15 gewann Leon von Gunten -45Kg die Silbermedaille. Bei den u18 kämpfte Alex Moser -50Kg stark und landete schliesslich auf Rang 5, gleich wie Till Hofmann -60Kg und Liam Mason bis 81Kg. Mattia Knecht gewann -60Kg gleich zweimal Bronze (u18 und u21). Bis 66Kg erkämpfte sich Masato Mumenthaler die Silbermedaille, gleich wie Iven Hebeisen -81Kg. Olivia Gertsch gewann Gold bis 57Kg bei den u18 und Silber in der Kategorie u21. Giovanna Magistretti holte dort die Silbermedaille -63Kg, Luis Imhof Bronze -73Kg. Bei der Elite stand mit David Büchel ein Mitglied des Nippon-NLA-Teams -90Kg zuoberst auf dem Podest. Herzliche Gratulation!

Judo: Nippon Bern gelingt ein starker Auftakt in die neue NLA-Saison

11. Februar 2018

Das Judo-Team von Nippon Bern gewinnt die erste Begegnung der Saison in der Nationalliga A gegen EJD Yverdon klar mit je 10:4 (fünf gegen zwei Siege) in der Hin- und Rückrunde.

Den Zuschauern wurden äusserst  engagierte Kämpfe mit vielen spektakulären Ippons (voller Punkt, welcher den Kampf sofort entscheidet) geboten. Neben den Routiniers vermochten insbesondere auch die jungen Kämpfer restlos zu überzeugen.

Im Duell des letztjährigen Schweizer Meisters Cortaillod gegen Vizemeister Uster behielten diesmal die Zürcher mit zweimal 6:8 das bessere Ende für sich. Morges bezwang Brugg mit dem gleichen Resultat. In der Begegnung Jura gegen Basel setzten sich in der Hinrunde die Gastgeber mit 8:6 durch, in der Rückrunde die Gäste aus Basel mit 10:4. Somit führt Nippon Bern nach der ersten Runde die Rangliste an. Nun gilt es, den Schwung in die zweite Runde mitzunehmen. Dort trifft das Nippon-Team auswärts gegen die starke Equipe aus Morges.

Rangliste

Judo: Sieg und Niederlage für Nippon Bern in der 1. Liga

7. Februar 2018

In der ersten Runde der 1. Liga kämpfte Nippon Bern gegen die Teams Biel-Lyss und JJC Bern.

In der ersten Begegnung des Abends gegen Biel-Lyss musste sich das junge Nippon-Team knapp und etwas unglücklich mit 4:6 (2 gegen 3 Siege) geschlagen geben. Gegen die Stadtrivalen vom JJC Bern gelang ein 6:4 Sieg. Da das Team vom JJC Bern anschliessend mit dem gleichen Resultat gewann, liegen jetzt die drei Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze.

Am 10. Februar greift dann auch das NLA-Team von Nippon Bern mit einem Heimkampf gegen Yverdon ins Geschehen ein. Die Begegnung findet ab 14.00 Uhr in der Sporthalle 2 des Gymnasiums Neufeld an der Bremgartenstrasse 131 statt. Eintritt frei!

SCN-1.L.-Team

Judo: Guter Start für Schülerteam

7. Februar 2018

In der ersten Runde der Schülermannschaftsmeisterschaft gewannen die Nippon-Kids klar gegen Yama Hari Interlaken mit 16:2 (8 gegen 1 Sieg). Die Begegnung mit dem letztjährigen Meister JJC Bern hingegen verlief äusserst spannend. Mit 8:10 (4 gegen 5 Siege) mussten sich die jungen Judoka von Nippon Bern knapp geschlagen geben. Trotzdem: Das Ziel bleibt, nach den insgesamt vier Vorrunden am Finalturnier um den Titel zu kämpfen.

SCN-Schüler-Team

 

Mini-Judo: Wertvolle Impulse für eine gesunde kindliche Entwicklung

11. Dezember 2017

In speziellen Kursen werden bereits Kinder im Vorschulalter (ab ca. 5 Jahren) über das kämpferische Spielen zum spielerischen Kämpfen geführt. Der Kurs vermittelt viele wertvolle Entwicklungsimpulse im körperlichen, psychischen und sozialen Bereich.

Judo wird von Spezialisten als ideale Einstiegssportart für Kinder betrachtet. Bereits mit einfachen Kampfspielen lassen sich die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten umfassend trainieren. Entsprechend hat Jugend+Sport das Kämpfen in den Kanon der Bewegungsgrundformen aufgenommen. Speziell wertvoll im Judo sind die Fallübungen, welche die Kinder auch ausserhalb des Trainings wirksam vor Sturzverletzungen bewahren können. Wenn sie sicher und angstfrei fallen können, werden die Kinder gute und geschätzte Übungspartner und machen rasche Fortschritte. Sie werden einerseits selbstsicherer. Andererseits lernen sie aber auch, zueinander Sorge zu tragen und einander Respekt zu zeigen.

Wenn es uns gelingt, ein Kind für Judo zu begeistern, können wir einen wertvollen Beitrag zu einer glücklichen und gesunden Entwicklung leisten. Gönnen auch Sie Ihrem Kind einen Versuch! Melden Sie es an für eine kostenlose und unverbindliche Schnupperlektion (031 311 63 72 oder info@nipponbern.ch).

Die Kurse finden Montag und Donnerstag von 15.15 – 16.15 Uhr statt und werden geleitet von Andreas Santschi, 7. Dan, und Masaki Negishi, 4. Dan. Beide sind Judolehrer mit eidg. Fachausweis und Experten Jugend+Sport.

A5AB0578

Judo: Nachwuchs in Aktion

11. Dezember 2017

Kinder, Betreuer und Eltern erlebten einmal mehr ein gelungenes Weihnachtsturnier und einen stimmungsvollen Anlass im Sport-Center Nippon. Aufgeteilt in passende Fünfer- oder Sechsergruppen bewiesen die Kinder zuerst mit Fallübungen ihre Qualitäten als gute Partner. Danach demonstrierten sie den Richtern ihre bevorzugten Wurftechniken und damit ihre Fähigkeit, gut miteinander zu üben. Zum Schluss versuchten sie, im Zweikampf möglichst viele Punkte zu sammeln.

Vor der Rangverkündigung rissen sich die Kinder um die Gelegenheit, ein Randori (Übungskampf) mit den anwesenden Kämpferinnen und Kämpfern des Nippon-Teams machen zu können. Diese haben fast alle vor mehr oder weniger vielen Jahren selber auch an einem solchen Punkteturnier die ersten Wettkampferfahrungen gesammelt. Zudem wurde den Anwesenden ein Einblick in die Nage-no-kata (Form des Werfens) geboten, welche einen wesentlichen Teil der ersten Schwarzgurtprüfung bildet.

Herzliche Gratulation allen Kindern für die durchwegs tollen Leistungen und einen ebensolchen Dank an alle Helferinnen und Helfer des Nippon-Teams!

Hier einige Bilder, welche wie immer mehr sagen als tausend Worte