Archive for Dezember 2017

25. Dezember 2017

Neujahr_SCN_2018

Advertisements

Mini-Judo: Wertvolle Impulse für eine gesunde kindliche Entwicklung

11. Dezember 2017

In speziellen Kursen werden bereits Kinder im Vorschulalter (ab ca. 5 Jahren) über das kämpferische Spielen zum spielerischen Kämpfen geführt. Der Kurs vermittelt viele wertvolle Entwicklungsimpulse im körperlichen, psychischen und sozialen Bereich.

Judo wird von Spezialisten als ideale Einstiegssportart für Kinder betrachtet. Bereits mit einfachen Kampfspielen lassen sich die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten umfassend trainieren. Entsprechend hat Jugend+Sport das Kämpfen in den Kanon der Bewegungsgrundformen aufgenommen. Speziell wertvoll im Judo sind die Fallübungen, welche die Kinder auch ausserhalb des Trainings wirksam vor Sturzverletzungen bewahren können. Wenn sie sicher und angstfrei fallen können, werden die Kinder gute und geschätzte Übungspartner und machen rasche Fortschritte. Sie werden einerseits selbstsicherer. Andererseits lernen sie aber auch, zueinander Sorge zu tragen und einander Respekt zu zeigen.

Wenn es uns gelingt, ein Kind für Judo zu begeistern, können wir einen wertvollen Beitrag zu einer glücklichen und gesunden Entwicklung leisten. Gönnen auch Sie Ihrem Kind einen Versuch! Melden Sie es an für eine kostenlose und unverbindliche Schnupperlektion (031 311 63 72 oder info@nipponbern.ch).

Die Kurse finden Montag und Donnerstag von 15.15 – 16.15 Uhr statt und werden geleitet von Andreas Santschi, 7. Dan, und Masaki Negishi, 4. Dan. Beide sind Judolehrer mit eidg. Fachausweis und Experten Jugend+Sport.

A5AB0578

Judo: Nachwuchs in Aktion

11. Dezember 2017

Kinder, Betreuer und Eltern erlebten einmal mehr ein gelungenes Weihnachtsturnier und einen stimmungsvollen Anlass im Sport-Center Nippon. Aufgeteilt in passende Fünfer- oder Sechsergruppen bewiesen die Kinder zuerst mit Fallübungen ihre Qualitäten als gute Partner. Danach demonstrierten sie den Richtern ihre bevorzugten Wurftechniken und damit ihre Fähigkeit, gut miteinander zu üben. Zum Schluss versuchten sie, im Zweikampf möglichst viele Punkte zu sammeln.

Vor der Rangverkündigung rissen sich die Kinder um die Gelegenheit, ein Randori (Übungskampf) mit den anwesenden Kämpferinnen und Kämpfern des Nippon-Teams machen zu können. Diese haben fast alle vor mehr oder weniger vielen Jahren selber auch an einem solchen Punkteturnier die ersten Wettkampferfahrungen gesammelt. Zudem wurde den Anwesenden ein Einblick in die Nage-no-kata (Form des Werfens) geboten, welche einen wesentlichen Teil der ersten Schwarzgurtprüfung bildet.

Herzliche Gratulation allen Kindern für die durchwegs tollen Leistungen und einen ebensolchen Dank an alle Helferinnen und Helfer des Nippon-Teams!

Hier einige Bilder, welche wie immer mehr sagen als tausend Worte