Archive for November 2012

Judo: Ladies in Black

25. November 2012

Céline Ittig und Valerie Walsh haben die Prüfung zum 1. Dan bestanden und dürfen sich neu einen schwarzen Gürtel umbinden. Mit 18 Jahren gehören sie zu den jüngeren mit dieser Auszeichnung. Sie haben sich diese einerseits durch ihre Wettkampferfolge verdient. Ohne erfolgreiche Teilnahme an offiziellen Wettkämpfen kann die Prüfung nämlich frühestens mit 25 Jahren abgelegt werden. Andererseits haben sie sich intensiv vorbereitet. Mindestens drei mal pro Woche haben sie in der letzten Zeit eine zusätzliche Trainingseinheit eingeschoben, um insbesondere an der Nage-no-kata (Form des Werfens) zu feilen. Es hat sich gelohnt. Herzliche Gratulation!

Ladies in Black: Céline Ittig und Valerie Walsh

Advertisements

Judo Schweizermeisterschaft: Dritter Titel in Serie für Adrian Kress

20. November 2012

Bei den Schweizer Einzelmeisterschaften in Brugg wurde Adrian Kress seiner Favoritenrolle bei den Junioren -60kg vollauf gerecht. Nach drei klaren Siegen feierte er in der Altersklasse bis 20 Jahre den dritten Titel in Serie.

Dominik Sommer scheiterte bei den Herren -73kg erst im Final am Ex-Internationalen David Papaux und gewann die Silbermedaille. Auf dem Weg dorthin konnte er sich äusserst knapp gegen seinen Clubkameraden Diego Martinez durchsetzen, welcher danach mit dem 7. Platz vorlieb nehmen musste. Das selbe Resultat erreichte Philippe Villiger in der Gewichtsklasse -66kg.

In der Jugendkategorie glänzte Janos Schorno in der Gewichtsklasse -40kg mit drei Ippon-Siegen und holte überlegen die Goldmedaille. Yanic Sonderegger rundete das tolle Ergebnis mit dem 3. Rang +73kg ab.

Herzliche Gratulation!

Adrian Kress: Schweizermeister 2012

Dominik Sommer: Vize-Schweizermeister 2012

Janos Schorno: Schweizermeister 2012

Yanic Sonderegger: 3. Rang Jugend +73kg

Höhere Berufsbildung: Höchstnoten für Masaki Negishi und Andreas Santschi

15. November 2012

Jetzt ist es offiziell: Masaki Negishi und Andreas Santschi gehören zu den ersten Judolehrern in der Schweiz mit eidg. Fachausweis. Beide haben die anspruchsvolle Prüfung unter dem Patronat des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie BBT mit der Höchstnote bestanden. Andreas Santschi auch als Ju-Jitsu-Lehrer. Er hat die spezielle Prüfung für Prüfungsexperten abgelegt. Herzliche Gratulation!

Masaki Negishi: Als Lehrer kompetent, engagiert und jetzt auch mit eidg. Anerkennung

Der Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband SJV strebte schon seit Jahren die staatliche Anerkennung seiner fundierten Lehrerausbildung an. Nach einigen Höhen und Tiefen auf einem langen und beschwerlichen Weg fanden sich verschiedene Sportverbände mit dem gleichen Anliegen zusammen, riefen die Interessengemeinschaft „sportartenlehrer.ch“ ins Leben und überzeugten das BBT mit einem fundierten Projekt. Mit dem eidg. Fachausweis konnte ein erstes wichtiges Ziel erreicht werden: Die Lehrerausbildung in den angeschlossenen Sportarten gehört nun zur staatlich anerkannten Höheren Berufsbildung und steht damit auf der gleichen Stufe wie der Berufstrainer Leistungssport oder wie ein Fachmann für Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis.

Bereits nächstes Jahr will die Prüfungskommission das Projekt „Höhere Fachprüfung“ an die Hand nehmen. Wer die Berufsprüfung erfolgreich absolviert hat, soll dann das eidg. Diplom anstreben können, welches für Ausbildungskader der Verbände und Leitende grosser Clubs/Schulen oder anderer Organisationen des Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssports gedacht ist. Der SJV ist durch Ausbildungschef Andreas Santschi als Vizepräsident in der Kommission vertreten.

Ju-Jitsu Fighting in Genf: Fünf Medaillen für Nippon Bern

5. November 2012

Jenny Egger und Ruby Wildhaber kämpften sehr beherzt und konzentriert und gewannen beide in ihrer Kategorie hoch verdient die Goldmedaille. Raphael Ernst wurde in der Kategorie U18 erst im Final gestoppt und sicherte sich die silberne Auszeichnung. Valentin Schürch kämpfte in der am stärksten besetzten Klasse (U20 -69kg) ebenfalls erfolgreich und holte Bronze. Marcel Sudholz rundete mit einer weiteren Bronzemedaille bei den Herren das tolle Resultat ab. Herzliche Gratulation an das ganze Team und Coach Roberto Llano!

Kick-Boxing: Janina Hofer ist Europameisterin!

2. November 2012

Janina Hofer schlug im Final der Light Contact Europameisterschaft in Ankara die Deutsche Vizeweltmeisterin Maneka Kissel klar mit 3:0. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde zahlte sich die mit Trainer und Coach Benny Baumgartner besprochene Taktik, sich gegen die starke Boxerin auf keine Faustkämpfe einzulassen, voll aus.

Bereits im ersten Kampf des Turniers konnte Janina die Russin, ihre vielleicht gefährlichste Gegnerin, aus dem Rennen werfen. Im Viertelfinal dominierte sie auch die starke Italienerin . Nach etwas verhaltenem Start erteilte Janina ihrer Gegnerin eine wahre Lektion mit zum Teil wunderschönen Treffern. Im Halbfinal besiegte sie einmal mehr Nadja Reinegger aus Österreich.

Wir freuen uns und gratulieren Janina Hofer ganz herzlich zur Erfüllung ihres Titeltraums!