Corona: Was ändert ab dem 13. September 2021?

11. September 2021 by

Der Bundesrat hat per 13. September 2021 die Covid-Zertifikatspflicht für Personen ab 16 Jahren erweitert. Diese gilt aber nicht für beständige Gruppen mit maximal 30 Teilnehmenden (inkl. Leitung), welche in abgetrennten Räumlichkeiten regelmässig zusammen trainieren.

Da alle Trainings im Sport-Center Nippon diese Ausnahmebestimmung erfüllen, ist kein Covid-Zertifikat nötig. Allerdings dürfen ab dem 13. September 2021 nur noch die Garderoben des jeweiligen Trainingsraums benützt werden, um eine Durchmischung der Gruppen zu verhindern.

Die Kontaktdaten müssen weiterhin erhoben werden. Zudem gilt nach wie vor eine Maskentragpflicht (ab dem 12. Lebensjahr) in allen Räumlichkeiten, in denen die sportliche Aktivitäten nicht ausgeübt werden (Garderoben, Eingangsbereich etc.).

Bitte für jedes Training anmelden über:

https://nipponbern.pythonanywhere.com/trainings/

Ju-Jitsu: Erfolge am nationalen Ranking-Turnier in Weinfelden

11. September 2021 by

Ein junges Wettkampfteam von Nippon Bern (für die meisten war es die erste Wettkampfteilnahme) reiste ans nationale Ranking-Turnier nach Weinfelden. Alle kämpften gut und beherzt. Sie konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Trainerin und Coach Ruby Wildhaber erhielt zudem viele Informationen, wo sie in der nächsten Zeit im Training den Hebel ansetzten kann, um ihre Athletinnen und Athleten (noch) stärker werden zu lassen.

Auch die Resultate lassen sich sehen. Im Fighting System (Zweikampf) belegten bei den Damen u15 die Kämpferinnen von Nippon Bern geschlossen die Ränge 1 bis 3: Gold für Nora Graber, Silber für Kim Dolejska und Bronze für Isabella Guerova. Hannah Krause gewann Bronze bei den Damen Elite, Sophie Hunn wurde Vierte. Bei den Herren -62kg erkämpfte sich Philipp Chemineau den guten 3. Platz. Alessandro Giacalone erreichte den vierten Rang.

Hannah Krause und Alessandro Giacalone starteten erstmals auch im Duo System (technischer Wettkampf Zweierteam gegen Zweierteam). Dort holten sie sich die Bronzemedaille.

Herzliche Gratulation!

Guter Team Spirit

Judo: Olivia Gertsch wird Fünfte an Juniorinnen EM

10. September 2021 by

Olivia Gertsch erreicht an den Europameisterschaften der Juniorinnen (u21) in Luxemburg den hervorragenden 5. Rang in der Gewichtsklasse bis 57kg. Nach zwei Siegen verlor sie im Viertelfinal gegen die Französin Fazit Moktar. Nach einer weiteren gewonnen Begegnung in der Repechage unterlag sie im Kampf um Bronze der Türkin Özlem Yildiz.

Herzliche Gratulation!

Olivia Gertsch, 5. Rang an der Juniorinnen-EM in Luxemburg

Judo/Ju-Jitsu: Weiterbildung für Kata-Instruktoren

10. September 2021 by

Zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie fanden sich im Dojo des SC Nippon Bern 18 hoch gradierte Expertinnen und Experten des Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verbandes SJV ein für eine Weiterbildung in ihrer Funktion als Kata-Instruktorinnen und Instruktoren.

Kata heissen in den japanischen Kampfkünsten festgelegte Formen, welche das gefahrlose und effiziente Üben der wichtigsten Prinzipien ihrer Disziplin erlauben. Sie halten zudem die Verbindung zu ihrem Ursprung und zur Tradition aufrecht. Für jede Schwarzgurtprüfung bis zum 6. Dan muss eine andere Form gemeistert werden. Für die entsprechende Ausbildung sind die Instruktorinnen und Instruktoren zuständig.

Stehend links: Kazuhiro Mikami, 9. Dan, Delegierter des Kodokan (Tokyo)

Kick-Boxing: Fulminanter Start an erstem Turnier nach dem Lockdown

9. September 2021 by

Endlich, zum ersten Mal nach fast zwei Jahren, durften sich die Athletinnen und Athleten im Kickboxen wieder an einem Wettkampf auf nationalem Niveau messen. Am zur Schweizer Meisterschaft zählenden Reinacher Cup setzten sich die Nippon-Fighter ausgezeichnet in Szene.

Dillon Hegarty belegte den 1. Rang im Light Contact sowie im Kick Light -79kg. Remo Mathieu tat es ihm mit zwei Goldmedaillen im Light Contact und Kick Light -69kg ebenso gleich wie Sarina Fux im Light Contact der Damen -55kg. Isabel Gasser rundete das hervorragende Resultat ab mit je einer Bronzemedaille im Light Contact und Kick Light der Damen -60kg.

Herzliche Gratulation!

Isa Gasser, Remo Mathieu, Sarina Fux, Dillon Hegarty und Trainer/Coach Matthias Jenni
Endlich wieder. Entsprechend gross war die Freude!

Für alle Disziplinen: Zurück auf die Matten!

11. August 2021 by

Wir freuen uns, dass wir unsere Disziplinen wieder (fast) wie vor der Corona-Pandemie ausüben dürfen. 

Es bestehen nur noch wenige Einschränkungen:

  • Nach wie vor müssen die Kontaktdaten erhoben werden.
  • Ausserhalb der Trainingsfläche (Empfangsbereich, Garderoben etc.) gelten weiterhin die Abstandsregel und die Maskentragpflicht. Von letzterer ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren.

Es gilt bis auf weiteres das Schutzkonzept vom 25. Juni 2021: schutzkonzept

Ab dem 16. August 2021 finden wieder alle Kindertrainings und die meisten Erwachsenentrainings statt. Natürlich hat die Pandemie auch bei uns tiefe Spuren hinterlassen. Da es in dieser schwierigen Zeit verständlicherweise kaum mehr Neueintritte und viel weniger Abonnementsverlängerungen als üblich gab, schrumpfte unser Mitgliederstamm beträchtlich.

Das Sport-Center Nippon bietet in allen Disziplinen top Unterricht unter optimalen Bedingungen für Menschen jeden Alters. Wir vermitteln in unseren Trainings den Teilnehmenden mehr als nur eine sportliche Ausbildung. Fitness, Spass, Wohlbefinden, Sicherheit und Selbstvertrauen sind ebenso wichtige Zielsetzungen wie ein rücksichtsvoller Umgang mit sich selbst und den anderen.

  • Mini-Judo: Vom kämpferischen Spiel zum spielerischen Kämpfen. Die beste Sportart für Kinder im Vorschulalter.
  • Judo: Kämpfen als faszinierendes Spiel, als vielseitiger Sport, als anspruchsvolle Kampfkunst für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
  • Ju-Jitsu: Mutterdisziplin der modernen Kampfkünste wie Judo, Aikido und Karate. Eine vielseitige und wirksame Selbstverteidigung für Kinder (ab ca. 10 Jahren), Jugendliche und Erwachsene.
  • Aikido: Weg der Harmonie der Kräfte. Im Aikido steht die Auseinandersetzung mit sich selbst im Zentrum. Aus der eigenen Mitte werden Angriffe elegant ab- und umgeleitet. Optimal für ein Zielpublikum ab ca. 15 Jahren.
  • Kick-Boxing: Vielseitig, herausfordernd, dynamisch. Im Sport-Center Nippon werden aus Gründen der Ethik und der Gesundheit ausschliesslich Trainings in Light und Semi Contact Kickboxing angeboten. In diesen Disziplinen ist der Niederschlag auch im Wettkampf verboten. Für Kinder und Jugendliche (ab ca. 12 Jahren) und Erwachsene.
  • Aero Kickboxing: Ein super Fitness-Programm mit Kickboxelementen. Kondition (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit) und Koordination (Gleichgewicht, Rhythmus, Reaktion, Orientation, Differenzierung) für alle ab ca. 15 Jahren
  • Group Fitness: Das Schwergewicht liegt auf den Aspekten Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Gleichgewicht. Und dem Spass natürlich! Diese Trainings sind speziell auch für Menschen ab 50, 60 oder mehr Jahren geeignet.

Alle Trainings sind auf unserer Anmeldeplattform zu finden: https://nipponbern.pythonanywhere.com/trainings/

In allen Disziplinen kann wieder geschnuppert werden. Wir freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter!

Aikido: 7. Dan für Daniel Zahnd

9. Juli 2021 by

Grosse Ehre für Daniel Zahnd: Der schweizerische Aikido-Verband verleiht dem Aikido-Lehrer des SC Nippon Bern den 7. Dan (Schwarzgurt 7. Stufe) ehrenhalber. Dies für sein bemerkenswertes Wirken im Aikido im Allgemeinen und seine grossen Verdienste als Verbandspräsident im Speziellen.

Im Verlauf seiner Karriere bildete sich Daniel nicht nur selber immer weiter. Er unterrichtet seit Jahrzehnten im Sport-Center Nippon und begleitete viele Aikidokas bis zum Schwarzen Gürtel und zu hohen Graden. Zudem knüpfte er enge Beziehungen zu Meister Kimura Jiro aus Japan und gründete Buikukai Schweiz. Damit ermöglichte er motivierten Aikidokas in der Schweiz, vom Hauptdojo (Hombu-Dojo) des Aikido-Begründers Ueshiba in Japan anerkannte Dan-Prüfungen abzulegen. Zudem legte er während seiner Präsidentschaft den Grundstein, dass Aikido in nicht allzu ferner Zukunft vom staatlichen Sportförderprogramm Jugend+Sport anerkannt werden kann.

Nach 15 Jahren tritt Daniel Zahnd jetzt als Präsident des Aikido-Verbands zurück und legt die Verantwortung für die Entwicklung des Aikido in der Schweiz in jüngere Hände. Selbstverständlich wird er weiterhin sein grosses Wissen und Können als Lehrer im SC Nippon Bern sowie an Lehrgängen weitergeben.

Herzliche Gratulation!

Daniel Zahnd, 7. Dan Aikido
Daniel Zahnd anlässlich einer Aikido-Vorführung am Nationalen Judo Day 2018 in der Wankdorfhalle in Bern

CORONA: BR BESCHLIESST WEITERE LOCKERUNGEN

24. Juni 2021 by

Per 26. Juni 2021 hat der Bundesrat weitere Lockerungen der Corona-Schutzmassnahmen beschlossen. Diese gehen erfreulicherweise im Bereich Sport deutlich weiter als erwartet.

Für Personen, die sportliche oder kulturelle Aktivitäten ausüben, gibt es in Aussenbereichen neu keine Einschränkungen mehr. Bei Aktivitä-ten in Innenräumen müssen die Kontaktdaten erhoben werden. Die Maskenpflicht, die Pflicht zur Einhaltung des Abstands sowie die Kapazitätsbeschränkungen werden aufgehoben.

Das bedeutet für uns ab nächstem Samstag, 26. Juni 2021 Folgendes:

  • Wir dürfen in allen Disziplinen wieder ohne Einschränkungen (d. h. Masken, Abstände, maximale Teilnehmerzahl) trainieren!
  • Die hygienischen Massnahmen (Hände und Füsse waschen/desinfizieren) gelten selbstverständlich weiterhin.
  • Die Erhebung der Kontaktdaten aller Anwesenden bleibt obligatorisch. Deshalb müssen sich diese auch nach wie vor über unsere Anmeldeplattform für alle Trainings einschreiben -> https://nipponbern.pythonanywhere.com/trainings/ 

In grossen Kampfsporttrainings (16 und mehr Personen) empfiehlt es sich trotzdem, zwei oder mehr Gruppen zu bilden. Damit verhindern wir, dass im Fall eines Falles gleich die ganze Trainingsgruppe in die Quarantäne geschickt wird.

Wir werden die Kapazitätsgrenzen der Trainings auf dem Anmeldetool umgehend nach oben anpassen. Zudem werden wir bei genügender Nachfrage wieder möglichst schnell alle Trainings gemäss dem vor der Pandemie geltenden Trainingsplan anbieten.

In allen Disziplinen kann auch wieder geschnuppert werden. Wir freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter!

Judo: Bronze für Olivia Gertsch am Junior European Cup in Sarajevo

23. Juni 2021 by

Nach dem langen durch die Corona-Pandemie bedingten Turnierstopp meldet sich Olivia Gertsch beim U21 Europa-Cup in Sarajevo eindrücklich zurück.

Nach drei unbestrittenen Siegen in der Kategorie -57kg steht Olivia als Poolsiegerin im Halbfinal. Dort muss sie sich leider der späteren Siegerin aus der Türkei geschlagen geben. Im Kampf um die Bronzemedaille lässt Olivia dann der Spanierin Adriana Rodriguez Salvador keine Chance und erkämpft sich mit einem Ippon-Sieg den verdienten Podestplatz.

Herzliche Gratulation!

Olivia Gertsch gewinnt Bronze am Junior European Cup in Sarajevo

Text: Kommunikation RLZ Kanton Bern, Foto IJF

CORONA: NEUE REGELN AB 31. MAI 2021

30. Mai 2021 by

Der Bundesrat hat per 31. Mai 2021 eine weitere Lockerung der Corona-Schutzmassnahmen beschlossen. Folgendes ist nach aktuellem Wissensstand für uns relevant:

  • Für alle Personen ab dem 12. Lebensjahr gilt weiterhin in öffentlichen Gebäuden (also auch bei uns im Dojo) eine Maskentragpflicht.
  • In den Kontaktdisziplinen darf die Maske während des Trainings abgelegt werden. Personen mit Jahrgang 2000 und älter dürfen nur in fixen Vierergruppen auf minimal 50m2 Mattenfläche mit Körperkontakt trainieren. Bei uns können demnach pro Mattenfläche zwei Gruppen gleichzeitig im Kampfsport unterrichtet werden.
  • Für Trainings ohne Körperkontakt gelten weiterhin die Maskentragpflicht und der Minimalabstand von 1.5 Metern. Zudem muss für jede Person eine Fläche von mindestens 10m2 zur Verfügung stehen. Wenn pro Person mindestens 25m2 vorhanden sind, kann ohne Maske trainiert werden. Das heisst für uns, dass ohne Körperkontakt zwölf Leute (inkl. Leitung) pro Mattenfeld mit Maske trainieren dürfen. Ohne Maske nur deren fünf.
  • Jugendtrainings (Jahrgang 2001 und jünger) sind ohne Einschränkungen möglich. Die Jugendlichen können die Masken während des Trainings ablegen.
  • Gibt es in einer Trainingsgruppe jüngere und ältere Teilnehmende, gelten die Bestimmungen für die älteren für alle.
  • Outdoor dürfen neu Gruppen von bis zu 50 Personen (inkl. Trainingsleitung) trainieren. Es muss der Minimalabstand eingehalten werden oder eine Maske getragen werden.
  • Die Erhebung der Kontaktdaten bleibt vorderhand obligatorisch

Eine Anmeldung ist deshalb für jedes Training nach wie vor immer notwendig. Wegen der Kontaktdaten, aber auch, um zu verhindern, dass mehr Leute kommen als trainieren können.

https://nipponbern.pythonanywhere.com/trainings/

Mit der Anmeldung wird auch bestätigt, dass das aktuelle Schutzkonzept bekannt ist und akzeptiert wird.

Den nächsten Öffnungsschritt plant der Bundesrat, sofern es die Entwicklung der Pandemie zulässt, per 1. Juli 2021.

Wir freuen uns sehr, wenn unsere angebotenen Trainingskapazitäten möglichst vollständig genutzt werden. Bis bald bei uns im Training!

Die Jugend ist wieder voll dabei!