Archive for Dezember 2016

Spezialtraining mit Go Tsunoda Sensei

31. Dezember 2016

Am Wochenende vom 14./15. Januar 2017 bietet sich passionierten Judoka die einmalige Möglichkeit, in Burgistein das unvergleichliche Judo von Go Tsunoda kennen zu lernen. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

https://www.youtube.com/watch?v=X46Kw5IQH1s

Die wichtigsten Informationen:

go-sensei-flyer-2017-january

Wir freuen uns auf viele motivierte Leute auf den Tatami!

 

Advertisements

31. Dezember 2016

scn_2017

Judo: Nachwuchs in Aktion

15. Dezember 2016

Kinder, Betreuer und Eltern erlebten einmal mehr ein gelungenes Weihnachtsturnier und einen stimmungsvollen Anlass im Sport-Center Nippon. Aufgeteilt in passende Fünfer- oder Sechsergruppen bewiesen die Kinder zuerst mit Fallübungen ihre Qualitäten als gute Partner. Danach demonstrierten sie den Richtern ihre bevorzugten Wurftechniken und damit ihre Fähigkeit, miteinander ein gutes Resultat zu erreichen. Zum Schluss versuchten sie, im Zweikampf möglichst viele Punkte zu sammeln.

Vor der Rangverkündigung rissen sich die über 50 Kinder um die Gelegenheit, ein Randori (Übungskampf) mit den anwesenden Kämpferinnen und Kämpfern des Nippon-Teams machen zu können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Judo NLA: Medaille knapp verpasst

15. Dezember 2016

Zum ersten Mal seit über dreissig Jahren konnte das Nippon-Judoteam in der NLA wieder um die Medaillen kämpfen. Trotz hervorragendem Einsatz hat es ganz knapp nicht gereicht. Nach der zu erwartenden Niederlage im Halbfinale gegen Serienmeister Brugg holte im Bronzekampf gegen Morges Philippe Villiger in der Gewichtsklasse -73kg mit einer überragenden Leistung die ersten Punkte für Bern. Auch Viktor Semenko glänzte gegen den italienischen Söldner im Team aus Morges mit einem wunderschönen Wurf. Danach musste sich David Büchel leider seinem über sich hinauswachsenden Gegner geschlagen geben. Da Morges erwartungsgemäss in den beiden leichtesten Gewichtsklassen gewonnen hatte, musste nun Alexander Völker unbedingt gewinnen. Er startete überlegen, musste dann aber verletzt aufgeben. Damit war der Traum von der Medaille ausgeträumt. Schweizermeister Dominik Sommer konnte mit seinem überzeugenden Auftritt im letzten Kampf nur noch das Resultat auf 6:8 Siegpunkte für Morges verschönern. Ein Sieg wäre klar drin gelegen. Damit ist das Ziel für nächstes Jahr definiert. Herzliche Gratulation trotzdem und die besten Wünsche für 2017!

Brugg holte sich in einem packenden Finale gegen Uster auf überzeugende Weise den 10. Titel in Serie.

nippon-team_start

Das Nippon-Team mit Supportern in Brugg. Der Car wurde freundlicherweise von der Firma Sommer Fenster & Türen gesponsert. Herzlichen Dank!

nippon-team_end

Das Team nach dem Turnier