Archive for the ‘Kickboxing’ Category

Kick-Boxing: Wieder zwei Titel für Remo Mathieu

21. November 2016

Beim letzten nationalen Turnier der Saison dominierte Remo Mathieu einmal mehr seine Gegner gleich in zwei Disziplinen: Er holte Gold sowohl im Light Contact wie auch im Kick Light der Herren bis 69kg. Damit verteidigt er auch beide Schweizermeistertitel souverän. Michel Weingart war zwar beim Saisonabschluss nicht dabei, belegt aber in der Schweizermeisterschaft der Kategorie Kick Light hinter Remo den guten zweiten Platz.

In der Einstiegsklasse gewannen Isabel Gasser in der Kategorie Light Contact B -60kg Silber und Nachwuchshoffnung Dillon Heagerty im Light B -74kg bereits zum zweiten Mal Gold.

Herzliche Gratulation und weiter so!

Remo_Mathieu.jpg

C

Joël-Remo-Dillan-Michel.jpg

Coach Joël Marbach mit Remo, Dillon und Michel (vlnr. es fehlt Isabel)

Kick-Boxing: World-Cup Silber für Remo Mathieu

9. Juni 2016

Am gut besetzten Bestfighter World-Cup Turnier in Rimini (Italien) holte Remo Mathieu in der Kategorie Kick-light -69kg mit einer tollen Leistung die Silbermedaille. Er musste sich nur im Final dem Weltmeister Georgian Cimpeanu aus Italien beugen. Damit realisierte Remo seinen bisher dritten Podestplatz im World-Cup. Herzliche Gratulation!

Kick-Boxing: Remo Mathieu wieder zweifacher Schweizer Meister

15. Dezember 2015

Wegen ihrer vielen Auslandeinsätze mit dem Nationalteam konnten unsere Aushängeschilder Remo Mathieu und Matthias Jenny die zur Schweizer Meisterschaft zählenden Turniere nur teilweise besuchen. Trotzdem gelang es Remo auch dieses Jahr, den Titel sowohl in der Kategorie Light Contact wie auch im Kick-light -69kg zu verteidigen. Matthias landete immerhin in seiner Paradedisziplin Kick-light -63kg noch auf dem respektablen 3. Platz. Herzliche Gratulation!

Matthias Jenni, Benny Baumgartner (Coach) und Remo Mathieu

Matthias Jenni, Benny Baumgartner (Coach) und Remo Mathieu

Kick-Boxing: Remo Mathieu wird Doppelschweizermeister

19. Dezember 2014

Am letzten nationalen Turnier in Zürich trumpfte EM-Teilnehmer Remo Mathieu noch einmal gross auf und gewann im Light Contact wie auch im Kick Light -69 Kg die Goldmedaille. Damit sicherte er sich in beiden Disziplinen auch den Schweizermeistertitel. Im Light Contact mit klarem Vorsprung, in seiner Paradedisziplin Kick Light sogar ungeschlagen.

Sein Team-Kollege Matthias Jenni, Ende November Dritter an der EM in Maribor, gewann in Zürich ebenso überzeugend in der Kategorie Light Contact -63 Kg. Trotz untadeliger Bilanz auf nationaler Ebene musste er aber seinem Finalgegner den Titel mit einem einzigen Siegpunkt Rückstand überlassen. Dieser konnte an mehr nationalen Ranking-Turnieren kämpfen, weil Matthias oft mit der Nationalmannschaft international unterwegs war.

Dominik Reubi kämpfte ausgezeichnet, musste sich aber in der Kategorie Light B -75 Kg dem nachmaligen Sieger geschlagen geben und landete auf dem 4. Platz.

Herzliche Gratulation an das Team und ihre Trainer/Coaches Joël Marbach und Patrick Benny Baumgartner!

Joël Marbach (Trainer/Coach), Mathias Jenni, Remo Mathieu, Benny Baumgartner (Trainer/Coach), Bahman Rahimian (Supporter) und Dominik Reubi

Joël Marbach (Trainer/Coach), Mathias Jenni, Remo Mathieu, Benny Baumgartner (Trainer/Coach), Bahman Rahimian (Supporter) und Dominik Reubi

Kick-Boxing: Matthias Jenni holt wieder EM-Bronze

25. November 2014

An den Kick-Boxing Europameisterschaften 2014 in Maribor, Slowenien, nahmen 564 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus 33 Nationen teil. Darunter auch Matthias Jenni und Remo Mathieu vom Sport-Center Nippon. Remo kam trotz guten Fights leider nicht in die Ränge. Dafür konnte Matthias einmal mehr ein internationales Topresultat realisieren: Er wurde im Kicklight -63 Kg nach 2012 zum zweiten Mal in Folge guter Dritter und holte Bronze. Herzliche Gratulation!

Matthias Jenni mit EM-Medaille und Diplom

Matthias Jenni mit EM-Medaille und Diplom

Das EM-Podest 2014 im Kicklight -63 Kg

Das EM-Podest 2014 im Kicklight -63 Kg

Kick-Boxing: Sieben Medaillen in Yverdon

7. Oktober 2014

In Yverdon-les-Bains fand das erste nationale Turnier der Herbstsaison statt. Nippon Bern war mit fünf Kämpfern und einen Vierer-Fanclub vertreten. Sie setzten sich äusserst erfolgreich in Szene und gewannen insgesamt sieben Medaillen.

Michel Weingart war als erster Nippon-Fighter in der Kategorie Light-Contact B -69 Kg am Start. Nach einem etwas verhaltenen Beginn kam er immer besser in Fahrt und konnte sich schlussendlich bis auf den zweiten Platz vorkämpfen. Ebenfalls am Vormittag qualifizierte sich auch Dominik Reubi in der Kategorie Light-Contact B -75 Kg für den Final. Dort vermochte er sich nochmals zu steigern und gewann sein zweites Turnier in diesem Jahr  klar.

Direkt nach der Mittagspause und mit der Unterstützung des soeben eingetroffenen Fanclubs kämpften Benj Alther und Remo Mathieu in der Kategorie Light-Contact und Kick-Light A -69 Kg sowie Matthias Jenny ebenfalls in beiden Kategorien -63 Kg um den Turniersieg. Matthias Jenni traf im Final jeweils auf den starken Wohlener Arslan Alper. Beide Kämpfe wurden sehr schnell und hart ausgetragen. Dank schnellen Jabs und taktisch guter Abstimmung konnte Mättu sich zweimal die Goldmedaille umhängen lassen. Remo Mathieu verlor leider im Light-Contact-Final gegen seinen stärksten Widersacher Marcel Huber aus Wynetal nach einem intensiven Kampf über drei Runden  sehr umstritten mit 2:1. Dafür erkämpfte er sich im Kick-Light verdient die Goldmedaille. Benj Alther hatte etwas weniger Wettkampfglück. Er konnte aber gut mithalten und gewann dann doch noch die Bronzemedaille im Kick-Light. Ganz herzliche Gratulation zu diesem tollen Resultat!

Benj, Remo, Mättu und Dominik (es fehlt Michel)

Benj, Remo, Mättu und Dominik (es fehlt Michel)

Das erfolgreiche Team mit den Fans in ausgelassener Stimmung

Das erfolgreiche Team mit den Fans in ausgelassener Stimmung

Samstag, 28. Juni 2014: Tag der offenen Tür

18. Juni 2014

Das Sport-Center Nippon ist die erste Berner Kampfsportschule und seit über 50 Jahren bekannt für seriösen Unterricht in den verschiedenen Kampfkünsten (Judo, Aikido, Ju-Jitsu und Kickboxen).  Daneben werden Taebo / Aero Kickboxing und verschiedene Fitnesstrainings angeboten.

Am Samstag, 28. Juni 2014, findet von 09.00 – 16.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Das Motto: Kennenlernen, Ausprobieren und Spass haben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns, viele neue Gesichter in unseren Räumen zu sehen!


TdoT14v

 

TdoT14h

Kick-Boxing: Erfolge am Sursee-Cup

4. Juni 2014
Am diesjährigen Sursee-Cup war das Nippon-Team mit drei Wettkämpfern vertreten: Matthias Jenni in den Kategorien Light A und Kick-light A -63kg, Remo Mathieu in Light A und Kick-light A -69kg sowie Dominik Reubi in der Kategorie Light B -75kg. Unterstützt wurden sie von Coach Kasimir Blaser.
Dominik Reubi startete in seiner Kategorie gleich nach der Mittagspause und dominierte in der ersten Runde den etwa gleich grossen Gegner des KB Club Apex Basel. Etwas überraschend sahen am Ende zwei der drei Richter seinen Gegner vorne und somit musste sich Dominik geschlagen geben.
Gleichzeitig trat Remo Mathieu auf der Kampffläche daneben in der Kategorie Light A -69kg an und ergatterte sich im kleinen Finale die Bronze Medaille. In seiner Paradedisziplin Kicklight stand Remo im Final einem starken Gegner aus dem Champions Boxing von Yverdon-les-Bain gegenüber. Er nutzte geschickt seine Wendigkeit aus, konnte mit schönen Kombinationen über alle drei Runden punkten und holte sich somit die Goldmedaille in dieser Kategorie.
Trotz einer Fussverletzung zeigte Matthias Jenni auch an diesem Turnier wieder eine starke Leistung. Er entschied den ersten Kampf in der Disizplin Light A -63kg gegen den Kontrahenten aus Ascona mühelos für sich. Im Final traf Matthias auf den grösseren Arslan Alper vom KB Wohlen, welchem er bereits in Meiringen im Final gegenüber gestanden hatte. Mit schnellen Jabs und gut platzierten Kicks punktete er immer wieder und gewann verdient die Goldmedaille. In der Kategorie Kicklight A -63kg traf Matthias nach einem souveränen Sieg gegen David Nichini vom KB Wohlen  im Final erneut auf Arslan Alper.  Er konnte sich wieder durchsetzen und gewann die zweite Goldmedaille des Tages.
Bilanz: Zwei mal Gold für Matthias Jenni, einmal Gold und einmal Bronze für Remo Mathieu sowie weitere wertvolle Turniererfahrung für Dominik Reubi.
Herzliche Gratulation an das ganze Team und vielen Dank an Kasimir Blaser für sein Engagement als Coach!
Matthias Jenni, Remo Mathieu, Dominik Rehbi und Coach Kasimir Blaser

Matthias Jenni, Remo Mathieu, Dominik Reubi und Coach Kasimir Blaser

Kick-Boxing-Verband: René Bösch mit Standing Ovation verabschiedet

6. Mai 2014

Die diesjährige Delegiertenversammlung des Schweizerischen Kick-Boxing Verbandes SKBV stand ganz im Zeichen der Vorstandswahlen. Unser Cheftrainer Kick-Boxing, René Bösch, wurde mit einer Standing Ovation nach 20 Jahren als Präsident verabschiedet. Gleich lang war auch sein Vize-Präsident Markus Blaser im Amt, welcher ebenfalls zurück trat. Das Duo hinterlässt seinen Nachfolgern, Ivo Furrer (Präsident) und Georges Nikiteas (Vize-Präsident), einen gesunden und gut organisierten Verband. Kassier Joseph Sturm wurde zum 2. Vizepräsidenten ernannt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei René Bösch und Markus Blaser für ihr langes und erfolgreiches Engagement für das Kick-Boxing in der Schweiz und wünschen der neuen Crew viel Erfolg und Befriedigung!

Nippon Bern stellt mit Philippe Schmid, Experte für Schwarzgurtprüfungen, und Patrick „Benny“ Baumgartner, National-Trainer und Coach, immer noch zwei wichtige Funktionäre im SKBV. Zudem stehen wir bei der Lizenzenhitparade des SKBV zum ersten Mal ganz an der Spitze und sind damit aktuell die grösste Kick-Box-Schule der Schweiz.

René Bösch (li) diente dem SKBV 20 Jahre lang als Präsident, Markus Blaser (re) als Vize-Präsident

René Bösch (li) diente dem SKBV 20 Jahre lang als Präsident, Markus Blaser (re) als Vize-Präsident

Georges Nikiteas, Joseph Sturm, Markus Blaser, René Bösch und Yvo Furrer

Georges Nikiteas, Joseph Sturm, Markus Blaser, René Bösch und Ivo Furrer

Kick-Boxing: Zwei Mal Bronze am Austrian Classics

16. April 2014

Mit Remo Mathieu und Matthias Jenni waren zwei Nippon-Fighters mit dem Kick-Box-Nationalteam am Austrian Classics in Innsbruck. Nippon-Trainer Benny Baumgartner begleitete sie als Nationalcoach an dieses gut besetzte Welt-Cup-Turnier.

Remo schied leider bei seinem ersten internationalen Einsatz nach einem harten Kampf frühzeitig aus. Matthias Jenni hingegen vermochte sich sowohl im Light Contact als auch im Kicklight bis in den Halbfinal vorzukämpfen. Leider verlor er beide Begegnungen um den Einzug in den Final äusserst knapp mit je 2:1 Kampfrichterstimmen. Es fehlte nur wenig zum ganz grossen Triumph. Dennoch: Zwei Mal Bronze an einem Welt-Cup-Turnier sind ein hervorragendes Resultat.

Herzliche Gratulation!

Matthias Jenni: Welt-Cup-Bronze im Light Contact...

Matthias Jenni: Welt-Cup-Bronze im Light Contact…

...und im Kicklight

…und im Kicklight