Archive for Mai 2011

Ju-Jitsu: Gold für Roberto Llano an der offenen Zürcher Meisterschaft

24. Mai 2011

In der offenen Kategorie des nationalen Fighting-Turniers im Rahmen der offenen Zürcher Meisterschaften in Regensdorf setzte sich Roberto Llano überzeugend durch und gewann die Goldmedaille. Die zweite Medaille für die diesmal kleine Nippon-Delegation holte sich Ruby Wildhaber. Sie kämpfte sehr beherzt und landete auf dem 3. Platz. Herzliche Gratulation!                      Roberto Llano, Oliver Stadler, Philipp Chervet

Ruby Wildhaber

Advertisements

Kick-Boxing: Erfolge am Aargauer-Cup

24. Mai 2011

Nippon-Trainer und Coach Philippe Schmid war sehr zufrieden mit seinen Schützlingen: sechs Medaillen mit ebenso vielen Teilnehmenden. Für das beste Resultat sorgte einmal mehr Janina Geissbühler, welche im Lightcontact Final ihre auch international sehr starke Dauerkonkurrentin Sengül Güzel schlug und damit ihre umfangreiche Sammlung um eine weitere Goldmedaille  erweiterte. Mit einer tollen Leistung erkämpfte sich in der selben Kategorie Mirjam Amahaotu den 3. Rang. Im Lightcontact der Herren gewann Matthias Jenni die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse -63kg. David Schärer holte nach einer längeren Wettkampfpause Silber -74kg, Eliott Kupferschmid Bronze und Mike Ritter landete auf dem 4. Rang und damit nur knapp neben dem Podest. Eliott Kupferschmid rundete das tolle Ergebnis noch mit einer Silbermedaille in der Kategorie Kick-Light ab. Herzliche Gratulation!

David Schärer (v.l.), Philippe Schmid (h.l.), Matthias Jenni, Janina Geissbühler

Mirjam Amahaotu auf Mike Ritter, Eliott Kupferschmid (v.r.)

Judo: Kantonale Titel und Medaillen

17. Mai 2011

Am vergangenen Wochenende fanden in Bolligen die Berner Judo-Meisterschaften statt. Das Sport-Center Nippon war mit zwölf Kindern an der Schülermeisterschaft und mit acht Teilnehmenden bei der Jugend und Elite dabei. Primär ging es darum, dass der Nachwuchs wertvolle Erfahrungen sammeln konnten. Das gelang allen, einigen einigen sogar mit grossem Erfolg: Einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze bei den Schülern, dreimal Gold und je zweimal Silber und Bronze bei den Jugendlichen und der Elite lautet das erfreuliche Ergebnis.

In der Kategorie Schüler bis 28 Kg überzeugte Masato Mumenthaler mit beherzten Kämpfen und gewann ebenso verdient die Bronzemedaille wie Jonathan Golder bis 40 Kg. Bis 30 Kg dominierte Robin Mühlemann alle seine Gegner nach Belieben und gewann auch im Final gegen seinen Club-Kameraden Simon Ramm vor der Zeit: Gold und Silber für das Nippon-Team. Ebenfalls Silber holte Aisha Ramm bei den Mädchen bis 36 Kg.

Livio Rubin glänzte mit je einer Goldmedaille bei der Jugend und bei der Elite B bis 60 Kg. Basile Eberhard stand bei der Jugend bis 66 Kg zu oberst auf dem Podest. Sebastian Di Benedetto holte Silber bei der Jugend plus 73 Kg, Stefanie Gysler bei den Damen plus 63 Kg. Je eine Bronzemedaille gewannen Taisuke Inayama bei den Herren bis 66 Kg und Lucie Eberhard bei den Damen bis 63 Kg.

Allen ganz herzliche Gratulation!

Ju-Jitsu: Erfolge in Emmenbrücke!

17. Mai 2011

Neun Kämpferinnen und Kämpfer holten sich am nationalen Ju-Jitsu-Turnier in Emmenbrücke fünf Medaillen. Nach längerer Wettkampfpause schaffte Simone Baffa ein tolles Comeback. Er gewann alle vier Kämpfe in der Kategorie Open und damit die Goldmedaille. Sein Club-Kamerad Roberto Llano entpuppte sich als stärkster Gegner und holte Silber. Philippe Chervet fand gegen den WM-Dritten André Hürlimann kein Rezept, sicherte sich aber mit einer guten Leistung doch noch die Bronzemedaille. Bei den Damen überraschte Jenny Egger mit dem tollen 2. Platz und  Regina Ritschard, wie Simone nach längerem Unterbruch, mit dem 3. Rang. Herzliche Gratulation!

Judoka für Judoka: Solidarität mit Japan

10. Mai 2011

Wir sind immer noch geschockt von den Auswirkungen des verheerenden Erdbebens und des darauf folgenden Tsunamis in Japan. Unendliches Leid ist über die betroffenen Regionen herein gebrochen. Wir fühlen mit, sprechen  ganz herzliches Beileid aus für die vielen durch diese Katastrophe verschwundenen Menschen und wünschen viel Mut, Energie und Erfolg beim Wiederaufbau!

Der Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband SJV hat in Zusammenarbeit mit den Judoverbänden der Präfekturen Fukushima, Miyagi und Iwate das Projekt „Judoka for Judoka“ lanciert. Das Ziel besteht darin, Gelder zu sammeln, um den betroffenen Vereinen unsere Solidarität zu zeigen und sie beim Wiederaufbau ihrer Dojo zu unterstützen. Der gesamte Erlös (es entstehen keine administrativen Kosten) fliesst in Projekte in den genannten Regionen.

30 Mitglieder des Nippon-Judo-Teams engagierten sich am 7. Mai an unserem Event im Bahnhof Bern. Auf dem Galeriegeschoss bauten wir eine kleine Mattenfläche und einen Informationsstand auf. Die jungen Judoka zeigten einige Kostproben ihres Könnens. In kleinen Teams schwärmten dann alle aus, um  „Solidaritätsarmbänder“ zu verkaufen. Diese hatte unser „Hausdesigner“ Dino Carasso gratis gestaltet und das Sport-Center Nippon finanziert.

In weniger als zwei Stunden waren alle 500 Armbänder verkauft und ein Erlös von über Fr. 3’000.- beisammen. Ich bin sehr stolz auf alle, die so gut mitgemacht haben. Das ist ein Beweis für  einen vorbildlichen Team-Spirit! Bravo und herzlichen Dank!

Sehr dankbar sind wir aber auch all den Passantinnen und Passanten, die sich auf ein Gespräch mit uns eingelassen und ein Armband gekauft haben. Einer der Judoka hat am Schluss bemerkt, er hätte gar nicht gewusst, dass es so viele nette Menschen gäbe. Ein erfreuliches Fazit!

Der ganze Anlass war nur möglich dank der Bewilligung und der tollen Unterstützung durch die SBB, Abteilung Immobilien Bewirtschaftung RailCity. Auch an diese Adresse ein ganz herzliches Dankeschön!

Judo: Forfait-Sieg für Nippon-Team!

10. Mai 2011

Letzten Samstag hätte das Nippon-Team im Rahmen der 3. Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft in der Nationalliga B zu Hause das Yawara-Team aus dem Glarnerland empfangen sollen. Leider haben die Glarner am Freitag Morgen Forfait erklärt und sind nicht zum Kampf erschienen. Sehr zum Bedauern der gut vorbereiteten Berner Kämpfer. Immerhin liegt Nippon Bern nach diesem kampflosen Sieg jetzt hinter Chiasso auf dem zweiten Zwischenrang. Am Pfingstsamstag, 11. Juni 2011, kommt es zur spannenden Begegnung mit dem JJC Bern, welcher mit nur einem Punkt weniger den 3. Rang belegt. Beginn: 14.15 Uhr. Ort: Dojo JJC Bern, hinter dem Restaurant Jardin an der Militärstrasse.

BÄRN CHAMPIONS 2010

8. Mai 2011

Nippon Bern war an der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Bern mit zwei Athleten und einer Athletin gut vertreten. Vincent Ittig wurde für seinen Judo-Schweizermeistertitel 2010 bei den Junioren und seinen 3. Rang bei der Elite geehrt, David Schärer für seinen nationalen Titel im Kick-Boxing (light contact). Janina Geissbühler stand einmal mehr zusammen mit den international erfolgreichsten Athletinnen und Athleten der Stadt Bern auf der Bühne. Neben dem Schweizermeistertitel im Kick-Boxing (light contact) konnte sie 2010 zum zweiten Mal das Austrian Classics Weltcupturnier gewinnen. Herzliche Gratulation, natürlich auch an die Trainer!

Masaki Negishi (Coach Judo), Vincent Ittig,  Janina Geissbühler

Benny Baumgartner (Coach KB), David Schärer