Archive for März 2013

Judo: Reich befrachtetes Wochenende!

19. März 2013

Unsere Junioren- und Elitekämpferinnen und -kämpfer waren am stark besetzten Ranking-Turnier im Rheintal im Einsatz, die Schüler und Jugendlichen mit dem Kantonalkader am nationalen Turnier in Naters. Alle mit erfreulichen Resultaten.

Malek Alzanati gewann in Naters Bronze in der Kategorie Schüler B -50kg, bei den (älteren) Schülern A -50kg erkämpfte er sich den guten 5. Rang. In der gleichen Kategorie belegten seine Clubkameraden Luis Imhof und Jonathan Golder gemeinsam den 3. Platz. Jonas Hofmann holte ebenfalls Bronze bei der Jugend -66kg, Yanic Sonderegger  Silber +73kg. Das Kantonalkader Bern belegte den 1. Rang in der  Teamwertung.

Am Ranking-Turnier im Rheintal überzeugte Livio Rubin mit einem starken Auftritt bei den Junioren -73kg. Er wurde erst im Final gestoppt und errang die erste Medaille in dieser Altersklasse. Valerie Walsh startete nach einem längeren Wettkampfunterbruch erstmals wieder an einem Ranking-Turnier und stand gleich zwei Mal auf dem Podest. In der Kategorie U21 -52kg holte sie Silber, bei den Damen Elite Bronze. Bei den Herren Elite -66kg trafen im Kampf um Bronze Vincent Ittig und Philippe Villiger aufeinander. Philippe konnte sich durchsetzen und gewann Bronze, Vincent wurde Fünfter. Ebenfalls auf dem guten 5. Platz klassierten sich Diego Martinez bei den Herren -73kg und Stefanie Gysler bei den Damen -63kg.

Herzliche Gratulation!

Advertisements

Ju-Jitsu: Nachwuchs überzeugt an der Schweizer Meisterschaft in Winterthur

10. März 2013

Trainer und Coach Roberto Llano reiste mit vier jungen Kämpferinnen und  Kämpfern an die Schweizer Meisterschaft im Ju-Jitsu Fighting System. Nicolaï Lévy konnte seinen letztjährigen Titel erfolgreich verteidigen. Er startete eine Gewichtsklasse höher und gewann überzeugend Gold in der Kategorie U18 -77kg. Raphael Ernst, in der Kategorie U18 -69kg letztes Jahr schon Zweiter hinter Nicolaï, verlor  leider knapp gegen den neuen Schweizermeister und musste sich wieder mit der Silbermedaille zufrieden geben. Ruby Wildhaber, am letzten Turnier noch zuoberst auf dem Podest, erwischte gegen starke Konkurrenz in der Kategorie Damen +55kg nicht ihren besten Tag. Trotzdem schaute am Schluss noch eine Bronzemedaille heraus. Sehr gut kämpfte Jenny Egger in der Kategorie Damen 55kg. Sie musste sich nur der erfahrenen Nadja Thöny geschlagen geben und gewann verdient die Silbermedaille. Anschliessend startete sie noch im erstmals ausgetragenen Bodenkampfturnier und holte Bronze. Das ist ein tolles Resultat für das junge Team. Herzliche Gratulation!

Vielen Dank an Nadine Wagner für die Bilder (1–8)!

BÄRNCHAMPIONS 2012: Nippon mit zehn Leuten an der Sportlerehrung der Stadt Bern

10. März 2013

Zehn Mitglieder des SC Nippon Bern waren auf Grund ihrer Leistungen im Jahr 2012 zur Sportlerehrung der Stadt Bern eingeladen. Besonders erfreulich, dass dabei alle unsere Wettkampfdisziplinen vertreten waren: Adrian Kress, Juniorenschweizermeister im Judo, zusammen mit seinem Trainer und Coach Masaki Negishi, Nicolaï Lévy, Juniorenschweizermeister im Ju-Jitsu, zusammen mit Trainer und Coach Roberto Llano, sowie unser Kickbox-Trainer und Nationalcoach Patrick „Benny“ Baumgartner zusammen mit seinen beiden Schweizermeisterinnen Salomé Leutenegger und Nadja Ruchti, mit Doppelschweizermeister und EM-Bronzegewinner Matthias Jenni und unserer Europameisterin Janina Hofer. Herzliche Gratulation!

Andreas Santschi( Leiter SC Nippon), Roberto Llano (Coach Ju-Jitsu), Nicolaï Lévy (SM Ju-Jitsu), Salomé Leutenegger (SM Kick-Boxing), Masaki Negishi (Coach Judo), Nadja Ruchti (SM Kick-Boxing), Janina Hofer (EM Kick-Boxing), Patrick "Benny" Baumgartner (Coach Kick-Boxing), Matthias Jenni (3. Rang EM Kick-Boxing). Es fehlt Adrian Kress (SM Judo)

Andreas Santschi( Leiter SC Nippon), Roberto Llano (Coach Ju-Jitsu), Nicolaï Lévy (SM Ju-Jitsu), Salomé Leutenegger (SM Kick-Boxing), Masaki Negishi (Coach Judo), Nadja Ruchti (SM Kick-Boxing), Janina Hofer (EM Kick-Boxing), Patrick „Benny“ Baumgartner (Coach Kick-Boxing), Matthias Jenni (3. Rang EM Kick-Boxing). Es fehlt Adrian Kress (SM Judo)

 

Kick-Boxing: Erfolgreicher Saisonauftakt

5. März 2013

Das Nippon-Team von Erfolgstrainer Benny Baumgartner trat mit zehn Kämpferinnen und Kämpfern am Hiku-Cup in Reinach (AG) an. Sie zeigten, aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Bei der Siegerehrung durften sich alle mindestens eine Medaille umhängen lassen. Dieser äusserst erfolgreiche Saisonauftakt bildet auch eine gute Ausgangslage für die Jagd auf die Schweizer Meistertitel.

Bei den Damen musste sich Anna Lea Setz im Semi-Contact (-55kg) erst im Finale geschlagen geben und gewann Silber. Im Light-Contact (-55kg) konnte sie sich zusätzlich eine Bronzemedaille erkämpfen. Salomé Leutenegger, unsere amtierende Schweizermeisterin (Light-Contact -60kg) kämpfte sich bis in den Halbfinal vor, wo sie leider knapp verlor. Sie sicherte sich aber noch den dritten Platz und damit wichtige Punkte im Rennen um den aktuellen Titel. Janina Hofer, unsere Europameisterin 2012, wärmte sich am Morgen in der Kategorie Semi-Contact (-60kg) auf. Sie erreichte gegen die starke Konkurrenz den vierten Rang. Am Nachmittag konnte sie dann zeigen, was wirklich in ihr steckt. Sie sicherte sich auf souveräne Art den Sieg im Light-Contact (-60kg) . In der offenen Gewichtsklasse (+60kg) musste sich Nadja Ruchti, ebenfalls amtierende Scheizermeisterin, erst im Final geschlagen geben und gewann Silber.

Bei den Herren A holte sich Peter Martin, unser Semi-Contact-Trainer, in seiner Paradedisziplin (-63kg) wieder einmal die Goldmedaille. Mit zwei Goldmedaillen und einer Silbermedaille eindeutig der Abräumer des Tages war Matthias Jenni. Er musste sich nur im Light-Contact Final -63kg geschlagen geben. Kick-Light (-63kg) und Light-Contact (-69kg) setzte er sich problemlos durch. Im Light-Contact  Final -69kg gewann er gegen seinen Clubkameraden Remo Mathieu, welcher mit seiner Silbermedaille die Berner Dominanz unterstrich. Nach zehn Jahren Abstinenz kämpfte Joel Marbach wieder einmal an einem Turnier. Im Lightkontakt (-75kg) verlor er zwar nach einem guten Kampf knapp in der ersten Runde. Dafür sicherte er sich in der Kategorie Kick-Light (-75kg) die Silbermedaille.

Bei den Herren B konnte sich der Turnier-Neuling Michel Weingart im Light (-69kg) nach vier spannenden Kämpfen die Bronzemedaille umhängen lassen. Kasimir Blaser gewann im Light (-81kg) seinen ersten Kampf, verlor dannach aber leider im Viertelfinal. Hingegen konnte er sich im Semi-Contact überlegen durchsetzen und die Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

Nach Adam Riese ergibt dies total 13 Medaillen für das Nippon-Team. Herzliche Gratualtion an alle, für ihren tollen Einsatz, ihre Leistung und die damit verbundenen Erfolge! Ein grosses Dankeschön geht auch an Trainer und Coach Benny Baumgartner, sowie an seinen Assistenten Stefan Brunner.

SMM Judo NLA: Brugg zu stark

5. März 2013

In der zweiten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der Nationalliga A traf unser Team auf Schweizermeister Brugg. Leider konnten unsere Kämpfer ohne die zwei Leistungsträger Diego Martinez und Flavio Orlik den Exploit vom letzten Jahr nicht wiederholen und blieben dieses Mal ohne Sieg. In der Hinrunde vermochten sie sich aber sehr gut in Szene zu setzen und verloren nur knapp mit 8:6. Damit holten sie immerhin einen für die Gesamtwertung vielleicht noch entscheidenden Gewinnpunkt. Die Rückrunde dominierten dann die komplett angetretenen Brugger klar mit 12:2. Morges und Brugg führen damit die Rangliste mit je 7 Punkten an, vor Nippon St. Gallen und Regensdorf mit 6 Punkten sowie Yverdon, Romont und Nippon Bern mit 5 Punkten. Nur Wetzikon liegt mit erst 2 Punkten etwas zurück. Die Meisterschaft bleibt äusserst spannend. Die nächste Begegnung findet am Samstag, 20. April 2013, gegen das Team aus Romont wieder in Bern statt.

Nippon_Team_NLA

Nippon-Team NLA

 

Das 1.Liga-Team kämpfte in der zweiten Runde stark und gewann gegen die bisher unbesiegten Spiezer mit 6:4. Damit liegen wir hinter Grenchen und vor Spiez auf dem guten 2. Zwischenrang.

Unser 1.Liga-Team auf dem Vormarsch

Unser 1.Liga-Team auf dem Vormarsch