Posts Tagged ‘Erfolg’

Ju-Jitsu: Erfolge am nationalen Ranking-Turnier in Weinfelden

11. September 2021

Ein junges Wettkampfteam von Nippon Bern (für die meisten war es die erste Wettkampfteilnahme) reiste ans nationale Ranking-Turnier nach Weinfelden. Alle kämpften gut und beherzt. Sie konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Trainerin und Coach Ruby Wildhaber erhielt zudem viele Informationen, wo sie in der nächsten Zeit im Training den Hebel ansetzten kann, um ihre Athletinnen und Athleten (noch) stärker werden zu lassen.

Auch die Resultate lassen sich sehen. Im Fighting System (Zweikampf) belegten bei den Damen u15 die Kämpferinnen von Nippon Bern geschlossen die Ränge 1 bis 3: Gold für Nora Graber, Silber für Kim Dolejska und Bronze für Isabella Guerova. Hannah Krause gewann Bronze bei den Damen Elite, Sophie Hunn wurde Vierte. Bei den Herren -62kg erkämpfte sich Philipp Chemineau den guten 3. Platz. Alessandro Giacalone erreichte den vierten Rang.

Hannah Krause und Alessandro Giacalone starteten erstmals auch im Duo System (technischer Wettkampf Zweierteam gegen Zweierteam). Dort holten sie sich die Bronzemedaille.

Herzliche Gratulation!

Guter Team Spirit

Kick-Boxing: Fulminanter Start an erstem Turnier nach dem Lockdown

9. September 2021

Endlich, zum ersten Mal nach fast zwei Jahren, durften sich die Athletinnen und Athleten im Kickboxen wieder an einem Wettkampf auf nationalem Niveau messen. Am zur Schweizer Meisterschaft zählenden Reinacher Cup setzten sich die Nippon-Fighter ausgezeichnet in Szene.

Dillon Hegarty belegte den 1. Rang im Light Contact sowie im Kick Light -79kg. Remo Mathieu tat es ihm mit zwei Goldmedaillen im Light Contact und Kick Light -69kg ebenso gleich wie Sarina Fux im Light Contact der Damen -55kg. Isabel Gasser rundete das hervorragende Resultat ab mit je einer Bronzemedaille im Light Contact und Kick Light der Damen -60kg.

Herzliche Gratulation!

Isa Gasser, Remo Mathieu, Sarina Fux, Dillon Hegarty und Trainer/Coach Matthias Jenni
Endlich wieder. Entsprechend gross war die Freude!

Judo: Bronze für Olivia Gertsch am Junior European Cup in Sarajevo

23. Juni 2021

Nach dem langen durch die Corona-Pandemie bedingten Turnierstopp meldet sich Olivia Gertsch beim U21 Europa-Cup in Sarajevo eindrücklich zurück.

Nach drei unbestrittenen Siegen in der Kategorie -57kg steht Olivia als Poolsiegerin im Halbfinal. Dort muss sie sich leider der späteren Siegerin aus der Türkei geschlagen geben. Im Kampf um die Bronzemedaille lässt Olivia dann der Spanierin Adriana Rodriguez Salvador keine Chance und erkämpft sich mit einem Ippon-Sieg den verdienten Podestplatz.

Herzliche Gratulation!

Olivia Gertsch gewinnt Bronze am Junior European Cup in Sarajevo

Text: Kommunikation RLZ Kanton Bern, Foto IJF

Corona: Erneut Einstellung des Trainingsbetriebs für über 16 Jährige

20. Dezember 2020

Auf Grund der dramatischen Entwicklung hat der Bundesrat seine vor einer Woche verkündeten Corona-Schutzmassnahmen bereits wieder verschärft. Das bedeutet für uns, dass wir den Trainingsbetrieb für über 16 Jährige bis vorerst am 22. Januar 2020 vollständig einstellen müssen. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren hingegen gelten im Moment noch keine Einschränkungen.

Wir führen unsere bewährten Online-Trainings weiter.

Über die Festtage bieten wir einige Trainings in verschiedenen Disziplinen an, um dann ab dem 4. Januar 2021 wieder in grösserem Rahmen loszulegen. Alle sollen trotz der schwierigen Umstände etwas für ihre Fitness und Gesundheit tun, Spass dabei haben und zumindest virtuell in Kontakt bleiben können.

Hybridprogramm für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren.

Ab dem 11. Januar 2021 werden wir, wie seit dem 14. Dezember 2020 schon erfolgreich eingeführt, für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, eine Anzahl Trainings mit physischer Präsenz im Dojo anbieten. Natürlich immer unter der Bedingung, dass das dann noch möglich sein wird. Für diejenigen, welche lieber von zu Hause aus mitmachen möchten, werden pro Woche zwei bis drei Trainings auch online übertragen.

Anmeldung weiterhin notwendig über

https://nipponbern.pythonanywhere.com

Dort sind alle Trainings zu finden. Diejenigen, welche auch im Dojo stattfinden, werden doppelt aufgeführt. Einmal als normales Training mit Angabe des Trainingsraums und einmal als Online-Training. In der Beschreibung des Trainings befindet sich der Link zum entsprechenden Zoom-Meeting. Das ist für alle mit keinen weiteren Kosten verbunden.

Wir freuen uns weiter über eine rege Teilnahme und konstruktive Rückmeldungen über die diversen WhatsApp-Gruppen oder an info@nipponbern.ch

Sobald die Schutzmassnahmen von Bund und/oder Kanton ändern, werden wir an dieser Stelle darüber informieren, was das für uns bedeutet.

Bis bald und bleibt gesund!

Miteinander stärker werden

Judo: Neue Schwarzgürtel 2020

20. Dezember 2020

Im ausklingenden Jahr haben einige Nippon-Mitglieder erfolgreich an Schwarzgurtprüfungen teilgenommen und eine neue Stufe auf ihrem Weg erreicht.

Die Prüfung zum ersten Dan kann mit einer Maturitäts- oder Lehrabschlussprüfung verglichen werden. Sie ist anspruchsvoll und verlangt eine gute Vorbereitung. Das Bestehen dieses Tests bedeutet jedoch nicht primär einen Abschluss, sondern die Möglichkeit und Fähigkeit, sich im Leben zu bewähren und weiter Fortschritte zu machen.

Die Corona-Pandemie hat dieses Jahr von den Kandidatinnen und Kandidaten neben der intensiven Vorbereitung viel Geduld, Ausdauer und Beweglichkeit abverlangt. Folgende Judokas des Nippon-Teams haben die Herausforderung erfolgreich angenommen und dürfen jetzt mit Stolz den begehrten schwarzen Gürtel tragen: Olivia Gertsch, Jan Fankhauser, Mattia Knecht, Masato Mumenthaler, Livio Rubin und Yannic Baumgartner. Herzliche Gratulation!

Masato, Olivia, Jan & Mattia
Yannic & Livio

Judo: Schülerteam startet mit klarem Sieg und knapper Niederlage in die Saison

27. Januar 2020

Mit neun jungen Kämpferinnen und Kämpfern reiste Trainer und Coach Andreas Santschi nach Solothurn zur ersten Runde der Schüler Mannschaftsmeisterschaft . Da aber das schwerste Teammitglied nur etwas über 45kg wog, konnte er die beiden schwersten Kategorien nicht besetzen. Die entsprechenden Teammitglieder standen wegen Krankheit, Skilager oder aus anderen Gründen leider nicht zur Verfügung. Aber dadurch liess sich niemand beeindrucken. Alle kämpften mit viel Einsatz und Geschick. In der ersten Begegnung gegen das starke Team von Biel-Nidau entschieden sie vier der sieben Kämpfe für sich, verloren aber dann knapp mit 8:10 Punkten wegen der zwei Forfait-Niederlagen. Gegen Solothurn trat der Nippon-Nachwuchs noch überzeugender auf: Ausser bei den beiden Forfait-Niederlagen gewannen sie alle Kämpfe und siegten mit 14:4 Punkten. Damit liegen sie in der Zwischenranliste punktgleich mit Biel-Nidau auf dem zweiten Platz.  An der Spitze liegt im Moment das Team des Judo und Ju-jitsu Clubs Bern. Herzliche Gratulation!

kleines Team ganz gross

Andreas Santschi mit Robin, Angelina, Yaren,Alex (stehend vlnr),Quentin, Lou, Luca, Tschayan. Es fehlt: Stan

Judo: Geglückter Start in die neue Saison

26. Januar 2020

Traditionellerweise eröffnete das grosse nationale Turnier in Morges die Wettkampfsaison auf Nationaler Ebene. Nippon Bern war mit acht Kämpferinnen und Kämpfern am Start. Diese holten sensationell fünf Mal Gold und ein Mal Bronze.

Olivia Gertsch, welche eine Woche vorher schon mit einem Sieg am Europacup in Eindhoven (Ned) hervorragend in die Saison gestartet ist, legte in Morges überzeugend nach. Sie gewann -57kg bei den Damen u21 und bei den Damen Elite mit lauter Ippon-Siegen überzeugend und konnte gleich zwei Goldmedaillen aus der Romandie entführen. Ebenso stark traten bei den Junioren Mattia Knecht , Iven Hebeisen und Yannic Baumgartner auf. Auch sie gewannen alle Kämpfe mit der Höchstwertung Nippon. Mattia, erst seit Weihnachten zurück von einem sechsmonatigen Japanaufenthalt, holte Gold -73kg, Iven -90kg und Yannic +90kg.  Alysha Fuss erkämpfte zudem in der Kategorie u15 -52kg die Bronzemedaille. Das tolle Resultat wurde abgerundet durch die zwei 5. Plätze von Ricco Fuss (u21 -60kg) und Leon von Gunten (4 Siege! und 2 Niederlagen u18 -60kg) sowie die zwei 8. Ränge von Jan Fankhauser (u21 und Elite -66kg).

Herzliche Gratulation!

Nippon Bern: Neue Dan-Grade (Schwarzgürtel) 2019

24. Dezember 2019

Im ausklingenden Jahr haben einige Nippon-Mitglieder erfolgreich an Schwarzgurtprüfungen teilgenommen und eine neue Stufe auf ihrem Weg erreicht.

Dillon Hegarty schaffte überzeugend den Test zum 1. Meistergrad im Kick-Boxing und darf jetzt neu den begehrten schwarzen Gürtel tragen.

Liam Mason hat in Japan, dem Ursprungsland seiner Disziplin, den 1. Dan Judo geschafft.  Mit 17 Jahren ist er der zur Zeit jüngste Schwarzgurtträger im SC Nippon und einer der jüngsten in der Schweiz.

Dechen Vogel bestand die anspruchsvolle Prüfung zum 2. Dan Aikido vor einer Jury unter Kamimura-Sensei aus Japan.

Matthias Nef bestand mit seinem Partner Ramon Hebeisen die Prüfung zum 1. Dan im Ju-Jitsu.

Ebenfalls im Ju-Jitsu wurde Andreas Santschi für seine Verdienste um die Entwicklung der Disziplin zum 7. Dan befördert. Vor ein paar Jahren auch im Judo mit dem 7. Dan ausgezeichnet gehört er heute zu den höchstgradierten Budoka in der Schweiz.

Herzliche Gratulation!

 

Kick-Boxing: Remo Mathieu holt wieder WM-Bronze!

2. Dezember 2019

Nippon Fighter world top

Wieder WM-Bronze für Remo Mathieu (1.vr)

Nach seinem 3. Rang an der Light Contact Weltmeisterschaft vor einem Monat in Sarajevo konnte Nippon-Fighter Remo Mathieu jetzt in Antalya gleich nachdoppeln. In seiner Paradedisziplin Kick Light (Leichtkontakt mit Lowkick) setzte er sich in einem starken Teilnehmerfeld in der Klasse -69kg klar bis in den Halbfinal durch. Auch dort bot er einen starken Kampf, musste sich aber gegen Marco Filippi (ITA) knapp mit 2:1 Kampfrichterstimmen geschlagen geben. Mit seinem 3. Rang holte er sich als einziger Schweizer an den diesjährigen Weltmeisterschaften in zwei verschiedenen Disziplinen eine Medaille. Clubkamerad Dillon Hegarty schied leider in der Vorrunde der Klasse -79kg trotz guter Leistung gegen den nachmaligen Bronzegewinner Roger Garbaczewski aus Polen aus.

Im Point Fighting (jeder Treffer wird einzeln angezeigt) gewann der Zürcher Michel Decian bei den Veteranen +94kg den WM-Titel. Der Romand Dimitri Gaulis rundete mit Bronze -94kg die tolle Schweizer Team-Leistung ab.

Herzliche Gratulation!

WM_Team Nippon Bern

Nippon-Bern-Team an der WM: Dillon Hegarty, Remo Mathieu und Matthias Jenni (neuer National Coach Light Contact)

KB-Team_Schweiz

Das erfolgreiche Schweizer WM-Team

Judo: Rückblick auf die Schweizer Einzelmeisterschaft

27. November 2019

Acht Mitglieder des Nippon-Judo-Teams traten an der Schweizer Einzelmeisterschaft in Magglingen an. Vier davon holten insgesamt fünf Medaillen, davon eine goldene.

Olivia Gertsch startete zuerst in der Kategorie u21 -57kg. Mit drei schönen Ippon-Siegen dominierte sie ihre Gegnerinnen klar und wurde verdient Schweizermeisterin. Bei der Elite kämpfte sie sich ebenso überzeugend in den Final. Dort zahlte sie gegen die Ex-Internationale Emilie Amaron nach gutem Beginn doch noch Lehrgeld und holte Silber. Auch Iven Hebeisen erreichte bei den u21 -90kg überzeugend den Final. Dort musste er sich leider gegen den stark auftretenden Simon Gautschi geschlagen geben. Bei den u18 überzeugten Masato Mumenthaler -73kg und Niels Wüthrich +81kg ebenfalls mit einer wohl verdienten Silbermedaille. Jan Fankhauser rundete das gute Resultat mit einem 5. Rang bei den u18 -66kg ab. Thomas Barberio wurde 7. und Alex Moser 8. bei den u18 -55kg. Ebenfalls auf dem 8. Rang  beendete Yanic Sonderegger sein Turnier bei der Elite -90kg.

Herzliche Gratulation!