Posts Tagged ‘Erfolg’

Judo: Gold für Piller/Koch in Frankreich

29. Januar 2019

Neben dem klassischen Zweikampf gibt es im Judo auch Kata-Meisterschaften. Kata sind Grundformen, bei welchen zwei Partner in klar definierten Bewegungsabläufen die Prinzipien des Judo üben und darstellen. Es gibt sieben offizielle Kata, wovon deren fünf an Turnieren gezeigt werden können. Eine Jury bewertet die Vorführungen nach einem strengen Punktesystem.

Am OPEN DE KATA in Prades-les-Lez in Frankreich bot das Swiss-Kata-Team einen sehr starken Auftritt. Thomas Koch und Madeleine Piller zeichneten sich mit dem Sieg in der Kategorie Ju-no-kata (Form der Sanftheit) aus. Silber holten sich ihre Landsleute Denis und Aurélie Busigny. Karin Stauffer Imboden und Karine Loy gewannen ebenfalls je Silber in den Kategorien Kime-no-kata (Form der Entscheidung) und Kodokan Goshin-jutsu (moderne Selbstverteidigung). Herzliche Gratulation!

Ju-no-kata

Gold für Thomas Koch und Madeleine Piller (Mitte) mit der Ju-no-kata

swiss kata-team

Das äusserst erfolgreiche Swiss Kata-Team

 

Werbeanzeigen

Judo: Nippon-Schülerteam erfolgreich

29. Januar 2019

Das Nippon-Schülerteam empfing zur ersten Runde der regionalen Schülermeisterschaft den Nachwuchs des JC Solothurn und die Wettkampfgemeinschaft JC Grenchen / JJJS Niederönz. In der ersten Begegnung trafen die beiden Gästeteams aufeinander. Die jungen Judoka von Grenchen/Niederönz setzten sich dabei mit 7:2 Siegen klar durch. Das Nippon-Schülerteam gewann danach gegen die Auswahl des JC Solothurn mit dem genau gleichen Resultat. Die Ausgangslage schien damit äusserst spannend für die Begegnung der beiden Siegerteams. Umso grösser am Ende dann die Überraschung: Die Nippon-Kids konnten sich noch einmal steigern und gingen in acht der neun Kämpfe als Sieger hervor. Damit führen sie die Rangliste nach der ersten Runde klar an vor Spiez und Grenchen/Niederönz. Herzliche Gratulation dem ganzen Team, insbesondere auch allen, die selber nicht zum Einsatz kamen und doch die andern so toll unterstützt haben!

erfolgreiche Judokinder

Das tolle Nippon-Schülerteam

Judo: Erfolgreicher Saisonstart in Morges

29. Januar 2019

Masato Mumenthaler schaffte es nach vielen Ehrenplätzen zum ersten Mal bei einem der grossen Ranking-Turniere zuoberst auf das Podest. Mit vier Ippon-Siegen dominierte er die Kategorie u18 -66kg klar und gewann verdient Gold. Bei den Mädchen spielte sich Alysha Fuss überzeugend in den Vordergrund. Sie holte in der Kategorie u13 bis 44kg die Gold und bei den u15 Bronze. Auch Olivia Gertsch gewann bei den u21 alle Kämpfe mit Ippon und sicherte sich so die Goldmedaille äusserst souverän. Bei ihrem ersten Start in der Kategorie Elite erreichte sie zudem den guten 2. Rang. Herzliche Gratulation!

Judo: Rückblick auf erfolgreiche SEM 2018

24. Dezember 2018

Mit acht Medaillen schnitt das Nippon-Judo-Team dieses Jahr in Sankt Gallen an der Schweizer Einzelmeisterschaft sehr gut ab. Bei den Herren Elite -81kg schaffte es Dominik Sommer einmal mehr bis in den Final. Leider reichte es nicht ganz für die Titelverteidigung. Valerie Walsh gewann bei den Damen Elite bis 52kg Bronze. Stefanie Gysler verpasste mit dem 5. Rang nur knapp eine Medaille. Bei den u21 holten Mattia Knecht (-60kg), Giovanna Magistretti (-63kg) und Olivia Gertsch (-57kg) alle Bronze. Olivia sicherte sich zudem eine zweite  Bronzemedaille in der Kategorie u18. Dort waren auch Iven Hebeisen (3. Rang -81kg) und Yannic Baumgartner (2. Rang +81kg) erfolgreich. Herzliche Gratulation!

Trainer und Coach Masaki Negishi wurde unterstützt von Vincent Ittig, Basile Eberhard und Luis Imhof. Marino Di Romualdo half am Tisch der Organisatoren mit. Herzlichen Dank für die gute Arbeit und das vorbildliche Engagement!

 

Ju-Jitsu: Erfolgreicher Nachwuchs am Geneva Open

7. November 2018

Mit drei Jugendlichen fuhr Coach Ruby Wildhaber nach Genf ans Geneva Open. Gleich an seinem ersten Turnier schaffte es Alessandro Giacalone dank beherztem Einsatz auf das Podest: 3. Platz. Sophie Hunn hat seit ihrem ersten Turnier deutliche Fortschritte erzielt und durfte sich ebenfalls eine Bronzemedaille umhängen lassen. Hannah Krause zeigte eine ganz starke Leistung. Sie verlor nur gegen eine deutlich ältere und schwerere Gegnerin und erkämpfte sich verdient Silber. Herzliche Gratulation!

Kick-Boxing: Sechs Schweizermeistertitel für Nippon Bern

31. Oktober 2018

Am letzten Turnier des Jahres in Wohlen lief das Nippon-Team noch einmal zu Hochform auf. Bei den Damen dominierte Phedra Piantanida die Konkurrenz in der Kategorie Light Contact (LC) +60kg nach belieben und gewann Gold. Isabel Gasser nahm -60kg in beiden Kategorien (Light und Kicklight) teil und belegte zwei Mal den 2. Platz. Ebenfalls eine Silbermedaille gewann Sarina Fux im LC -60kg der Nachwuchskategorie. Zoé Tercier rundete das tolle Resultat mit Bronze im LC +60kg ab. Bei den Herren sorgte Dillon Hegarty für Edelmetall. Er trat -79kg in beiden Disziplinen an. Im LC gewann er Gold, im KL musste er für einmal mit Silber vorlieb nehmen. Remo Mathieu schonte sich im Hinblick auf die kommende Europameisterschaft und wirkte zusammen mit Matthias Jenni erfolgreich als Nippon-Coach.

Am Ende des Turniers standen auch alle Schweizermeisterinnen und -meister des Jahres 2018 fest. Die erfreuliche Bilanz aus Berner Sicht:

  • Remo Mathieu: Schweizer Meister LC und KL -69kg
  • Dillon Hegarty: Schweizer Meister LC und KL -79kg
  • Phedra Piantanida: Schweizer Meisterin LC und KL +60kg
  • Isabel Gasser: Vize-Schweizer Meisterin LC und KL -60kg

Herzliche Gratulation!

Bestes Kickboxen Team

Das erfolgreiche Nippon-Team

Nippon-Team

Good Team Spirit

SMM Judo: Kantersieg für 1.Liga-Team

31. Oktober 2018

Mit einem 10:0 Kantersieg beendet das 1.Liga-Team von Nippon Bern die Saison 2018. Die Kämpfer des Judo- und Ju-Jitsu-Clubs Bern konnten diesmal gegen ihren Stadtrivalen keinen einzigen Sieg verbuchen. Das junge Nippon-Team beendet damit die Meisterschaft einen Punkt hinter Biel-Lyss auf dem ausgezeichneten 2. Rang. Herzliche Gratulation!

Das NLA-Team tritt nächsten Samstag in Uster zur letzten Runde an. Dort entscheidet sich definitiv, ob Nippon Bern am 1. Dezember wieder in den Final Four um Titel und Medaillen kämpfen darf.

Starkes Nippon-Team

Konzentration vor dem Kampf

Hartes Training mit Spitzentrainer fruchtet

Das erfolgreiche Nippon-Team nach der Begegnung

Kick-Boxing: Erfolge in Yverdon

23. Oktober 2018

Am nationalen Turnier in Yverdon hat sich das Nippon-Kickbox-Team mit Trainer und Coach Matthias Jenni wie gewohnt toll in Szene gesetzt. Insbesondere die Entwicklung bei den Frauen macht viel Freude. Team-Leaderin Phedra Piantanida holte sich in der Gewichtsklasse +60kg Silber im Light Contact und Gold in ihrer Paradedisziplin Kicklight. Isabel Gasser gewann in beiden Disziplinen -60kg die Silbermedaille. Zoé Tercier setzte sich im Light Contact der Nachwuchskategorie +60 einmal mehr überzeugend durch und holte Gold für Nippon Bern. Bei den Herren fehlte für einmal Dillon Hegarty. Teamkamerad Remo Mathieu dominierte bei den Herren -69kg beide Disziplinen und gewann zwei Mal Gold. Herzliche Gratulation!

Erfolgreiches Dickbox-Team von Nippon Bern

Zoé, Matthias, Isabel, Remo und Phedra

Kickboxen macht Spass!

Das Team hat allen Grund zum Jubeln

Kick-Boxing: Dillon Hegarty ist Vize-Weltmeister

24. September 2018

Dillon Hegarty kämpfte sich bei seiner ersten WM-Teilnahme in der Disziplin Kicklight der Junioren -79kg gleich bis in den Final. Dort traf er auf Emanuel Szmolek aus Ungarn. Die zwei schenkten sich nichts. Nach drei intensiven Runden musste sich der Nippon-Fighter leider ganz knapp geschlagen geben. Einerseits schade, weil Dillon in den ersten beiden Runden noch in Führung gelegen hatte. Andererseits darf er auf seine tolle Leistung  und den Vize-Weltmeistertitel mit Recht stolz sein. Wir sind es auch!

Herzliche Gratulation!
DillonDillon_Podest

Judo NLA: Nippon-Team festigt den 3. Platz mit 5:1 Sieg gegen Jura

17. September 2018

Etwas unglücklich gingen in der ersten Begegnung gegen das stark auftretende Team Jura einige Punkte verloren. Trotzdem lautete das Resultat 2:1 (8:4 Siegpunkte) zu Gunsten der Berner. Für die Rückrunde stellte Trainer und Coach Masaki Negishi das Team taktisch geschickt um. Phillipe Villiger, in der Hinrunde -73kg noch knapp unterlegen, trat dieses Mal in der Gewichtsklasse +100kg an und siegte überzeugend gegen seinen viel grösseren und schwereren Gegner. Diego Martinez, der im ersten Kampf -81kg kein Rezept gegen einen überaus kräftigen Jurassier gefunden hatte, siegte nun -73kg klar. Rico Harder, David Büchel und Dominik Sommer und Jan Waeber gewannen ihre Kämpfe wie schon in der ersten Runde überzeugend. Einzig Julian Bersnak musste sich -60kg trotz klarer Steigerung nochmals geschlagen geben. Das Resultat: 3:0 (12:2 Siegpunkte). Der 3. Platz in der Rangliste, und damit auch der begehrte Platz für die Final Four, konnte so gefestigt werden.

Morges hat mit einem 6:0 (26:2) gegen die bisher überraschenden Aufsteiger aus Basel die Rangordnung wieder klar hergestellt und baut den Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus. Serienmeister Brugg und die aktuellen Meister aus Cortaillod trennten sich unentschieden 4:4 (14:14). Uster konnte ebenso wie die Gastgeber aus Yverdon nicht mit einem kompletten Team antreten. Standesgemäss gewannen sie die Hinrunde noch 2:1 (8:6), musste sich aber in der Rückrunde 0:2 (4:10) geschlagen geben.

Nippon Bern reist am 13. Oktober zum Spitzenkampf nach Brugg. In der letzten Runde vom 3. November in Uster wird sich definitiv entscheiden, ob es dieses Jahr zum zweiten Mal für das Finalturnier der Final Four reicht. Die Chancen stehen gut. Herzliche Gratulation!