Posts Tagged ‘Nippon-Team’

Corona: Langsam wieder auf die Matte!

27. November 2020

Im Kanton Bern stagnieren die Corona-Fallzahlen leider noch, national hingegen verläuft die Entwicklung positiv. Die strengeren Massnahmen in unserem Kanton bleiben vorerst bis und mit 14. Dezember in Kraft. Wenn alles gut läuft, darf ab dem 15. Dezember mit Lockerungen in Richtung der weniger strengen Schutzmassnahmen des Bundes gerechnet werden.

Wir haben uns entschieden, wie das zum Teil andere Clubs auch machen, unseren Trainingsbetrieb unter strikter Beachtung der Vorgaben von Bund und Kanton schrittweise wieder aufzunehmen.

Für die Kampfsporttrainings bedeutet das, dass wir vor allem an den konditionellen und koordinativen Grundlagen arbeiten. Das Techniktraining findet unter Einhaltung der Abstandsregel mit imaginären Partnern statt (Stil Schattenboxen).

Nach wie vor finden wir das Online-Training am sinnvollsten, möchten aber unseren Mitgliedern, die gern wieder im Dojo trainieren würden, ab nächster Woche dazu ein paar Möglichkeiten bieten. Deshalb werden gewisse Trainings mit physischer Präsenz angeboten, diese aber gleichzeitig per Zoom für Interessierte zu Hause oder bei der Arbeit online zugänglich gemacht.

Da wir nur in sehr kleinen Gruppen trainieren können, bleibt eine Anmeldung über unsere Plattform notwendig:

https://nipponbern.pythonanywhere.com

Dort sind alle Trainings zu finden. Diejenigen, welche auch im Dojo stattfinden, werden doppelt aufgeführt. Einmal als normales Training mit Angabe des Trainingsraums und einmal als Online-Training. In der Beschreibung des Trainings befindet sich der Link zum entsprechenden Zoom-Meeting. Das ist für alle mit keinen weiteren Kosten verbunden. 

Je nach Interesse und Corona-Situation können wir das Angebot dann rasch ausbauen. Wir freuen uns weiter über eine rege Teilnahme an den Online-Trainings und konstruktive Rückmeldungen über die diversen WhatsApp-Gruppen oder an info@nipponbern.ch

Sobald die Schutzmassnahmen von Bund und/oder Kanton ändern, werden wir an dieser Stelle darüber informieren, was das für uns bedeutet.

Bis bald und bleibt gesund!

Respektvoller Umgang mit sich selber und allen anderen ist wichtiger denn je!

Corona: Präzisierung nach der Bekanntgabe neuer Massnahmen auf Bundesebene

29. Oktober 2020

Im Kanton Bern bleiben die zum Teil strengeren Massnahmen vorerst bis und mit 23. November in Kraft. Das bedeutet, dass der Trainingsbetrieb in unseren Räumen weiterhin eingestellt bleibt.

Nach Auskunft der medizinischen Kommission des Schweizerischen Judo und Ju-Jitsu Verbandes lautet aktuell die dringliche Botschaft: Wenn immer möglich zu Hause bleiben, Kontakte einschränken und die hygienischen Schutzmassnahmen konsequent anwenden.

Unter diesen Umständen bieten wir deshalb im Moment als einzige sichere und sinnvolle Variante Online-Trainings an.

Im Moment finden pro Woche folgende Online-Trainings statt: Fünf im Aero Kickboxing, drei im Fitness, zwei im Judo, drei im Ju-Jitsu, zwei für Kinder (Judo/Ju-Jitsu) sowie eines im Kick-Boxing. Bei Bedarf wird das Angebot natürlich angepasst. Damit ein Training stattfindet, müssen sich mindestens drei Personen anmelden. Dazu muss man sich bei

https://nipponbern.pythonanywhere.com

registrieren. Dort sind alle Trainings aufgeführt. In der Beschreibung des Trainings befindet sich der Link zum entsprechenden Zoom-Meeting. Das ist für alle mit keinen weiteren Kosten verbunden.

Die ersten Erfahrungen sind durchaus positiv. Teilnehmerrekord hält bisher ein Training im Aero Kickboxing mit 19 Teilnehmenden.

Wir sind dankbar, auf diese Weise in diese schwierige Zeit in Bewegung und in Kontakt mit unseren Mitgliedern bleiben zu können. Wir freuen uns weiter über eine rege Teilnahme und konstruktive Rückmeldungen über die diversen WhatsApp-Gruppen oder an info@nipponbern.ch

Bis bald und bleibt gesund!

Respektvoller Umgang mit sich selber und allen anderen ist wichtiger denn je!

Corona: Erstes Online-Programm steht

27. Oktober 2020

Nachdem der Trainingsbetrieb Coronabedingt erneut eingestellt werden musste, bietet das Sport-Center Nippon ab sofort in mehreren Disziplinen Online-Trainings an. Diese stehen allen interessierten Mitgliedern offen. Also kann beispielsweise ein Aikidoka oder Judoka auch beim Aero Kickboxing mitmachen oder umgekehrt.

Im Moment sind pro Woche fünf Online-Trainings im Aero Kickboxing vorgesehen, drei im Fitness, zwei im Judo, drei im Ju-Jitsu, zwei Kindertrainings (Judo/Ju-Jitsu) sowie eines im Kick-Boxing. Bei Bedarf wird das Angebot natürlich angepasst. Damit ein Training stattfindet, müssen sich mindestens drei Personen anmelden. Dazu muss man sich bei

https://nipponbern.pythonanywhere.com

registrieren. Dort sind alle Trainings aufgeführt. In der Beschreibung des Trainings befindet sich der Link zum entsprechenden Zoom-Meeting. Das ist für alle mit keinen weiteren Kosten verbunden. Die Links für die Trainings sollten ab dem 28. Oktober vormittags eingefügt sein.

Diese Art von Training ist wohl für die meisten von uns eine neue Erfahrung. Es ermöglicht uns aber, über diese schwierige Zeit in Bewegung und in Kontakt zu bleiben. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und konstruktive Rückmeldungen über die diversen WhatsApp-Gruppen oder an info@nipponbern.ch

Bis bald und bleibt gesund!

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

11. Mai 2020

Ab sofort nehmen wir unseren Trainingsbetrieb schrittweise wieder auf. Allerdings müssen dabei die einschneidenden Auflagen des Bundes und der Schutzkonzepte der nationalen Sportverbände umgesetzt werden. Mit den Kindertrainings können wir erst nach dem Pfingstwochenende (2. Juni 2020) wieder starten. 

Welches sind nun die wichtigsten zu beachtenden Regeln? Grund-sätzlich gelten die Schutzmassnahmen gemäss Bundesamt für Gesundheit: Abstand halten, nicht mehr als fünf Leute in einer Gruppe sowie die bekannten Hygienemassnahmen. Zudem müssen die Präsenzen in jeder Trainingsgruppe protokolliert und aufbewahrt werden. Für ausführlichere Informationen: SCN_Merkblatt_Trainierende

Für die Kampfsporttrainings bedeutet das, dass wir vor allem an den konditionellen und koordinativen Grundlagen arbeiten. Das Techniktraining findet vorerst unter Einhaltung der Abstandsregel mit imaginären Partnern statt.

Wir sind daran, einen provisorischen Trainingsplan zusammenzu-stellen. Er wird hier auf dem Blog immer Ende Woche für die nächste Woche publiziert. Unter den gegebenen Bedingungen ist ein funktionierendes Online Reservationssystem unerlässlich. Wir werden dieses ebenfalls bis Ende Woche hier präsentieren und zur Verfügung stellen.

Wer ab und zu am Bubenbergplatz vorbei kommt, sieht, wie da gebaut wird. Ende Juli wird der Migros-Umbau abgeschlossen sein. Aber zur Zeit läuft enorm viel, so dass wir leider bis Ende Mai nur das Dojo auf der Seite des Empfangs nutzen können. Erfreulich immerhin: Über Pfingsten können wir unsere neuen Matten legen und dann ab dem 2. Juni wieder in beiden Räumen trainieren. Bis dann stellt uns die Migros ihre ehemaligen Klubschulräume auf der Parkterrasse 14 (in der Passage hinter onlyfitness) zur Verfügung. Dort finden vorübergehend alle Trainings in den Disziplinen Kick-Boxing, Aero Kickboxing und Fitness statt. In drei Räumen können drei Gruppen, also insgesamt bis 15 Leute trainieren. Im Dojo geht es auf Grund der Platzverhältnisse im Moment nur mit zwei Gruppen mit je 4 Leuten gleichzeitig.

Wir hoffen natürlich auf einen guten weiteren Verlauf der Pandemie, damit ab dem 8. Juni weitere Lockerungen der Corona-schutzmassnahmen erfolgen können. Im Moment freuen wir uns aber an dem, was wieder möglich ist.

Weitere Informationen folgen Ende Woche

Folie2

Judo: Schülerteam startet mit klarem Sieg und knapper Niederlage in die Saison

27. Januar 2020

Mit neun jungen Kämpferinnen und Kämpfern reiste Trainer und Coach Andreas Santschi nach Solothurn zur ersten Runde der Schüler Mannschaftsmeisterschaft . Da aber das schwerste Teammitglied nur etwas über 45kg wog, konnte er die beiden schwersten Kategorien nicht besetzen. Die entsprechenden Teammitglieder standen wegen Krankheit, Skilager oder aus anderen Gründen leider nicht zur Verfügung. Aber dadurch liess sich niemand beeindrucken. Alle kämpften mit viel Einsatz und Geschick. In der ersten Begegnung gegen das starke Team von Biel-Nidau entschieden sie vier der sieben Kämpfe für sich, verloren aber dann knapp mit 8:10 Punkten wegen der zwei Forfait-Niederlagen. Gegen Solothurn trat der Nippon-Nachwuchs noch überzeugender auf: Ausser bei den beiden Forfait-Niederlagen gewannen sie alle Kämpfe und siegten mit 14:4 Punkten. Damit liegen sie in der Zwischenranliste punktgleich mit Biel-Nidau auf dem zweiten Platz.  An der Spitze liegt im Moment das Team des Judo und Ju-jitsu Clubs Bern. Herzliche Gratulation!

kleines Team ganz gross

Andreas Santschi mit Robin, Angelina, Yaren,Alex (stehend vlnr),Quentin, Lou, Luca, Tschayan. Es fehlt: Stan

Judo: Geglückter Start in die neue Saison

26. Januar 2020

Traditionellerweise eröffnete das grosse nationale Turnier in Morges die Wettkampfsaison auf Nationaler Ebene. Nippon Bern war mit acht Kämpferinnen und Kämpfern am Start. Diese holten sensationell fünf Mal Gold und ein Mal Bronze.

Olivia Gertsch, welche eine Woche vorher schon mit einem Sieg am Europacup in Eindhoven (Ned) hervorragend in die Saison gestartet ist, legte in Morges überzeugend nach. Sie gewann -57kg bei den Damen u21 und bei den Damen Elite mit lauter Ippon-Siegen überzeugend und konnte gleich zwei Goldmedaillen aus der Romandie entführen. Ebenso stark traten bei den Junioren Mattia Knecht , Iven Hebeisen und Yannic Baumgartner auf. Auch sie gewannen alle Kämpfe mit der Höchstwertung Nippon. Mattia, erst seit Weihnachten zurück von einem sechsmonatigen Japanaufenthalt, holte Gold -73kg, Iven -90kg und Yannic +90kg.  Alysha Fuss erkämpfte zudem in der Kategorie u15 -52kg die Bronzemedaille. Das tolle Resultat wurde abgerundet durch die zwei 5. Plätze von Ricco Fuss (u21 -60kg) und Leon von Gunten (4 Siege! und 2 Niederlagen u18 -60kg) sowie die zwei 8. Ränge von Jan Fankhauser (u21 und Elite -66kg).

Herzliche Gratulation!

Judo: Nachwuchs in Aktion

9. Dezember 2019

39 Kinder massen sich am traditionellen Nippon-Punkteturnier in den Disziplinen Ukemi (sicheres Fallen), Nage-waza (gekonntes Werfen) und Randori (fairer Zweikampf). In jeder der insgesamt sieben Gruppe kämpften alle gegen alle. Jedes Kind konnte so je nach Gruppengrösse vier oder fünf Mal antreten. Alle waren mit vollem Eifer dabei und zeigten gute bis hervorragende Leistungen. Zwölf Mitglieder des Nippon-Judoteams unterstützten die Turnierleiter Masaki Negishi und Andreas Santschi nicht nur als kompetente Bewerter und Kampfrichter. Am Schluss stellten sie sich für ein paar Randoris mit den Kindern zur Verfügung und zeigten ihnen einige ihrer Spezialtechniken. Drei Stunden nach der Begrüssung fand die Rangverkündung statt, und die Kinder konnten ihre verdienten Medaillen, eine Anerkennungskarte und eine kleine Süssigkeit entgegen nehmen. Noch einmal herzliche Gratulation an alle und vielen Dank den Eltern, Grosseltern, Geschwistern und all den anderen Besucherinnen und Besuchern, welche dem Anlass mit ihrer Präsenz einen würdigen Rahmen verliehen haben.

Die folgende Diashow bietet ein paar Eindrücke

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kick-Boxing: Remo Mathieu holt wieder WM-Bronze!

2. Dezember 2019

Nippon Fighter world top

Wieder WM-Bronze für Remo Mathieu (1.vr)

Nach seinem 3. Rang an der Light Contact Weltmeisterschaft vor einem Monat in Sarajevo konnte Nippon-Fighter Remo Mathieu jetzt in Antalya gleich nachdoppeln. In seiner Paradedisziplin Kick Light (Leichtkontakt mit Lowkick) setzte er sich in einem starken Teilnehmerfeld in der Klasse -69kg klar bis in den Halbfinal durch. Auch dort bot er einen starken Kampf, musste sich aber gegen Marco Filippi (ITA) knapp mit 2:1 Kampfrichterstimmen geschlagen geben. Mit seinem 3. Rang holte er sich als einziger Schweizer an den diesjährigen Weltmeisterschaften in zwei verschiedenen Disziplinen eine Medaille. Clubkamerad Dillon Hegarty schied leider in der Vorrunde der Klasse -79kg trotz guter Leistung gegen den nachmaligen Bronzegewinner Roger Garbaczewski aus Polen aus.

Im Point Fighting (jeder Treffer wird einzeln angezeigt) gewann der Zürcher Michel Decian bei den Veteranen +94kg den WM-Titel. Der Romand Dimitri Gaulis rundete mit Bronze -94kg die tolle Schweizer Team-Leistung ab.

Herzliche Gratulation!

WM_Team Nippon Bern

Nippon-Bern-Team an der WM: Dillon Hegarty, Remo Mathieu und Matthias Jenni (neuer National Coach Light Contact)

KB-Team_Schweiz

Das erfolgreiche Schweizer WM-Team

Judo: Rückblick auf die Schweizer Einzelmeisterschaft

27. November 2019

Acht Mitglieder des Nippon-Judo-Teams traten an der Schweizer Einzelmeisterschaft in Magglingen an. Vier davon holten insgesamt fünf Medaillen, davon eine goldene.

Olivia Gertsch startete zuerst in der Kategorie u21 -57kg. Mit drei schönen Ippon-Siegen dominierte sie ihre Gegnerinnen klar und wurde verdient Schweizermeisterin. Bei der Elite kämpfte sie sich ebenso überzeugend in den Final. Dort zahlte sie gegen die Ex-Internationale Emilie Amaron nach gutem Beginn doch noch Lehrgeld und holte Silber. Auch Iven Hebeisen erreichte bei den u21 -90kg überzeugend den Final. Dort musste er sich leider gegen den stark auftretenden Simon Gautschi geschlagen geben. Bei den u18 überzeugten Masato Mumenthaler -73kg und Niels Wüthrich +81kg ebenfalls mit einer wohl verdienten Silbermedaille. Jan Fankhauser rundete das gute Resultat mit einem 5. Rang bei den u18 -66kg ab. Thomas Barberio wurde 7. und Alex Moser 8. bei den u18 -55kg. Ebenfalls auf dem 8. Rang  beendete Yanic Sonderegger sein Turnier bei der Elite -90kg.

Herzliche Gratulation!

Ju-Jitsu: Schwarzgurt für Matthias Nef und Ramon Hebeisen

30. Oktober 2019

Matthias Nef und Ramon Hebeisen präsentierten sich nach monatelanger intensiver Vorbereitung vor den Experten des Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verbandes SJV von ihrer besten Seite. Sie zeigten eine hervorragende Prüfung und durften am Ende verdient ihr Diplom für den 1. Dan (Schwarzgurt) entgegennehmen. Herzliche Gratulation!

Meister

Ramon Hebeisen, Andreas Santschi (Dan-Experte SJV, 7. Dan), Matthias Nef