Posts Tagged ‘good spirit’

Ju-Jitsu: Erfolge am nationalen Ranking-Turnier in Weinfelden

11. September 2021

Ein junges Wettkampfteam von Nippon Bern (für die meisten war es die erste Wettkampfteilnahme) reiste ans nationale Ranking-Turnier nach Weinfelden. Alle kämpften gut und beherzt. Sie konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Trainerin und Coach Ruby Wildhaber erhielt zudem viele Informationen, wo sie in der nächsten Zeit im Training den Hebel ansetzten kann, um ihre Athletinnen und Athleten (noch) stärker werden zu lassen.

Auch die Resultate lassen sich sehen. Im Fighting System (Zweikampf) belegten bei den Damen u15 die Kämpferinnen von Nippon Bern geschlossen die Ränge 1 bis 3: Gold für Nora Graber, Silber für Kim Dolejska und Bronze für Isabella Guerova. Hannah Krause gewann Bronze bei den Damen Elite, Sophie Hunn wurde Vierte. Bei den Herren -62kg erkämpfte sich Philipp Chemineau den guten 3. Platz. Alessandro Giacalone erreichte den vierten Rang.

Hannah Krause und Alessandro Giacalone starteten erstmals auch im Duo System (technischer Wettkampf Zweierteam gegen Zweierteam). Dort holten sie sich die Bronzemedaille.

Herzliche Gratulation!

Guter Team Spirit

Judo: Olivia Gertsch wird Fünfte an Juniorinnen EM

10. September 2021

Olivia Gertsch erreicht an den Europameisterschaften der Juniorinnen (u21) in Luxemburg den hervorragenden 5. Rang in der Gewichtsklasse bis 57kg. Nach zwei Siegen verlor sie im Viertelfinal gegen die Französin Fazit Moktar. Nach einer weiteren gewonnen Begegnung in der Repechage unterlag sie im Kampf um Bronze der Türkin Özlem Yildiz.

Herzliche Gratulation!

Olivia Gertsch, 5. Rang an der Juniorinnen-EM in Luxemburg

Kick-Boxing: Fulminanter Start an erstem Turnier nach dem Lockdown

9. September 2021

Endlich, zum ersten Mal nach fast zwei Jahren, durften sich die Athletinnen und Athleten im Kickboxen wieder an einem Wettkampf auf nationalem Niveau messen. Am zur Schweizer Meisterschaft zählenden Reinacher Cup setzten sich die Nippon-Fighter ausgezeichnet in Szene.

Dillon Hegarty belegte den 1. Rang im Light Contact sowie im Kick Light -79kg. Remo Mathieu tat es ihm mit zwei Goldmedaillen im Light Contact und Kick Light -69kg ebenso gleich wie Sarina Fux im Light Contact der Damen -55kg. Isabel Gasser rundete das hervorragende Resultat ab mit je einer Bronzemedaille im Light Contact und Kick Light der Damen -60kg.

Herzliche Gratulation!

Isa Gasser, Remo Mathieu, Sarina Fux, Dillon Hegarty und Trainer/Coach Matthias Jenni
Endlich wieder. Entsprechend gross war die Freude!

Für alle Disziplinen: Zurück auf die Matten!

11. August 2021

Wir freuen uns, dass wir unsere Disziplinen wieder (fast) wie vor der Corona-Pandemie ausüben dürfen. 

Es bestehen nur noch wenige Einschränkungen:

  • Nach wie vor müssen die Kontaktdaten erhoben werden.
  • Ausserhalb der Trainingsfläche (Empfangsbereich, Garderoben etc.) gelten weiterhin die Abstandsregel und die Maskentragpflicht. Von letzterer ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren.

Es gilt bis auf weiteres das Schutzkonzept vom 25. Juni 2021: schutzkonzept

Ab dem 16. August 2021 finden wieder alle Kindertrainings und die meisten Erwachsenentrainings statt. Natürlich hat die Pandemie auch bei uns tiefe Spuren hinterlassen. Da es in dieser schwierigen Zeit verständlicherweise kaum mehr Neueintritte und viel weniger Abonnementsverlängerungen als üblich gab, schrumpfte unser Mitgliederstamm beträchtlich.

Das Sport-Center Nippon bietet in allen Disziplinen top Unterricht unter optimalen Bedingungen für Menschen jeden Alters. Wir vermitteln in unseren Trainings den Teilnehmenden mehr als nur eine sportliche Ausbildung. Fitness, Spass, Wohlbefinden, Sicherheit und Selbstvertrauen sind ebenso wichtige Zielsetzungen wie ein rücksichtsvoller Umgang mit sich selbst und den anderen.

  • Mini-Judo: Vom kämpferischen Spiel zum spielerischen Kämpfen. Die beste Sportart für Kinder im Vorschulalter.
  • Judo: Kämpfen als faszinierendes Spiel, als vielseitiger Sport, als anspruchsvolle Kampfkunst für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
  • Ju-Jitsu: Mutterdisziplin der modernen Kampfkünste wie Judo, Aikido und Karate. Eine vielseitige und wirksame Selbstverteidigung für Kinder (ab ca. 10 Jahren), Jugendliche und Erwachsene.
  • Aikido: Weg der Harmonie der Kräfte. Im Aikido steht die Auseinandersetzung mit sich selbst im Zentrum. Aus der eigenen Mitte werden Angriffe elegant ab- und umgeleitet. Optimal für ein Zielpublikum ab ca. 15 Jahren.
  • Kick-Boxing: Vielseitig, herausfordernd, dynamisch. Im Sport-Center Nippon werden aus Gründen der Ethik und der Gesundheit ausschliesslich Trainings in Light und Semi Contact Kickboxing angeboten. In diesen Disziplinen ist der Niederschlag auch im Wettkampf verboten. Für Kinder und Jugendliche (ab ca. 12 Jahren) und Erwachsene.
  • Aero Kickboxing: Ein super Fitness-Programm mit Kickboxelementen. Kondition (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit) und Koordination (Gleichgewicht, Rhythmus, Reaktion, Orientation, Differenzierung) für alle ab ca. 15 Jahren
  • Group Fitness: Das Schwergewicht liegt auf den Aspekten Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Gleichgewicht. Und dem Spass natürlich! Diese Trainings sind speziell auch für Menschen ab 50, 60 oder mehr Jahren geeignet.

Alle Trainings sind auf unserer Anmeldeplattform zu finden: https://nipponbern.pythonanywhere.com/trainings/

In allen Disziplinen kann wieder geschnuppert werden. Wir freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter!

Judo: Bronze für Olivia Gertsch am Junior European Cup in Sarajevo

23. Juni 2021

Nach dem langen durch die Corona-Pandemie bedingten Turnierstopp meldet sich Olivia Gertsch beim U21 Europa-Cup in Sarajevo eindrücklich zurück.

Nach drei unbestrittenen Siegen in der Kategorie -57kg steht Olivia als Poolsiegerin im Halbfinal. Dort muss sie sich leider der späteren Siegerin aus der Türkei geschlagen geben. Im Kampf um die Bronzemedaille lässt Olivia dann der Spanierin Adriana Rodriguez Salvador keine Chance und erkämpft sich mit einem Ippon-Sieg den verdienten Podestplatz.

Herzliche Gratulation!

Olivia Gertsch gewinnt Bronze am Junior European Cup in Sarajevo

Text: Kommunikation RLZ Kanton Bern, Foto IJF

Budo – Japanische Kampfkünste

10. April 2019

Mit einer Sonderausstellung im Japanischen Informations- und Kulturzentrum in Bern vermittelte die Japanische Botschaft  im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo einen Einblick in Budo, die japanischen Kampfkünste. Im Zentrum standen die Geschichte und Philosophie dieser einzigartigen Disziplinen sowohl in Japan als auch in der Schweiz. Am Stand des Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verbandes SJV war zum Beispiel unter anderem auch die erste Schweizer Judo-Olympia-Medaille von Eric Hänni zu bestaunen (Silber in Tokyo 1964).

Ein vielfältiges Rahmenprogramm erlaubte es den Interessierten, sich vertieft mit gewissen Aspekten auseinanderzusetzen und in drei Dojos (Ort, wo japanische Kampfkünste ausgeübt werden) sogar selber Judo, Ju-Jitsu, Karate und Aikido auszuprobieren. Erste Station des von einem Vertreter des Informations- und Kulturzentrums geführten Rundgangs war Nippon Bern. Neben Ehrengast Eric Hänni konnte Dojoleiter Andreas Santschi auch Hilde und Kurt Gerber begrüssen. Sie hatten Nippon Bern in den 70er-Jahren übernommen und gross gemacht, bevor sie Budo-Sport Bern gründeten, die mittlerweile weltbekannte Marke HIKU entwickelten und als zuverlässige Sponsoren den SJV jahrelang grosszügig unterstützten. Der SJV beehrte den Anlass mit der Anwesenheit von Linus Bruhin, Vizepräsident, und Samuel Knöpfel, Geschäftsführer.

Jugendliche Judokas zeigten dann in einer eindrücklichen Vorführungen, was und wie sie trainieren. Eine Gruppe von jüngeren und älteren Ju-Jitsukas machte das Selbe in ihrer Disziplin. Der Funke sprang auf das Publikum über. Nach den Vorführungen tummelte sich Gross und Klein auf den Matten und viele machten mit kundiger Unterstützung ihre ersten Erfahrungen im Judo und/oder Ju-Jitsu. Es herrschte eine heitere, von Vertrauen und Respekt geprägte Stimmung.

Bei einem kleinen Apéro konnten die gemachten Erfahrungen auch gleich ausgetauscht werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Judo: Erfolgreicher Saisonstart in Morges

29. Januar 2019

Masato Mumenthaler schaffte es nach vielen Ehrenplätzen zum ersten Mal bei einem der grossen Ranking-Turniere zuoberst auf das Podest. Mit vier Ippon-Siegen dominierte er die Kategorie u18 -66kg klar und gewann verdient Gold. Bei den Mädchen spielte sich Alysha Fuss überzeugend in den Vordergrund. Sie holte in der Kategorie u13 bis 44kg die Gold und bei den u15 Bronze. Auch Olivia Gertsch gewann bei den u21 alle Kämpfe mit Ippon und sicherte sich so die Goldmedaille äusserst souverän. Bei ihrem ersten Start in der Kategorie Elite erreichte sie zudem den guten 2. Rang. Herzliche Gratulation!

Judo: Jüngster Nachwuchs lernt zu kämpfen

24. Dezember 2018

Schon zum 25 Mal fand dieses Jahr das traditionelle Punkteturnier für den jüngsten Nachwuchsder von Nippon Bern statt. Wie immer machten die Kinder mit viel Engagement und Spass mit. Hier ein paar bildliche Eindrücke:

 

 

 

Ju-Jitsu: Erfolgreicher Nachwuchs am Geneva Open

7. November 2018

Mit drei Jugendlichen fuhr Coach Ruby Wildhaber nach Genf ans Geneva Open. Gleich an seinem ersten Turnier schaffte es Alessandro Giacalone dank beherztem Einsatz auf das Podest: 3. Platz. Sophie Hunn hat seit ihrem ersten Turnier deutliche Fortschritte erzielt und durfte sich ebenfalls eine Bronzemedaille umhängen lassen. Hannah Krause zeigte eine ganz starke Leistung. Sie verlor nur gegen eine deutlich ältere und schwerere Gegnerin und erkämpfte sich verdient Silber. Herzliche Gratulation!

Kick-Boxing: Sechs Schweizermeistertitel für Nippon Bern

31. Oktober 2018

Am letzten Turnier des Jahres in Wohlen lief das Nippon-Team noch einmal zu Hochform auf. Bei den Damen dominierte Phedra Piantanida die Konkurrenz in der Kategorie Light Contact (LC) +60kg nach belieben und gewann Gold. Isabel Gasser nahm -60kg in beiden Kategorien (Light und Kicklight) teil und belegte zwei Mal den 2. Platz. Ebenfalls eine Silbermedaille gewann Sarina Fux im LC -60kg der Nachwuchskategorie. Zoé Tercier rundete das tolle Resultat mit Bronze im LC +60kg ab. Bei den Herren sorgte Dillon Hegarty für Edelmetall. Er trat -79kg in beiden Disziplinen an. Im LC gewann er Gold, im KL musste er für einmal mit Silber vorlieb nehmen. Remo Mathieu schonte sich im Hinblick auf die kommende Europameisterschaft und wirkte zusammen mit Matthias Jenni erfolgreich als Nippon-Coach.

Am Ende des Turniers standen auch alle Schweizermeisterinnen und -meister des Jahres 2018 fest. Die erfreuliche Bilanz aus Berner Sicht:

  • Remo Mathieu: Schweizer Meister LC und KL -69kg
  • Dillon Hegarty: Schweizer Meister LC und KL -79kg
  • Phedra Piantanida: Schweizer Meisterin LC und KL +60kg
  • Isabel Gasser: Vize-Schweizer Meisterin LC und KL -60kg

Herzliche Gratulation!

Bestes Kickboxen Team

Das erfolgreiche Nippon-Team

Nippon-Team

Good Team Spirit