Autor-Archiv

Nippon Judo Team NLA: David Büchel hat geheiratet

9. Juli 2018

David Büchel vom Judo-Club Ruggell, seit Jahren eine wertvolle Stütze im NLA-Team von Nippon Bern, und seine Nicole haben geheiratet. Herzliche Gratulation und die besten Wünsche für eine tolle gemeinsame Zukunft!

IMG_3051IMG_3049

Advertisements

Judo: Kids Camp 2018

9. Juli 2018

Fast 30 motivierte Kinder und Jugendliche trainierten am diesjährigen Sommer Judo Camp miteinander auf und neben den Judomatten. Mit dabei waren wieder zahlreiche  Kämpferinnen und Kämpfer der Nippon Wettkampfteams, welche zudem in Workshops ihre Spezialtechniken vorstellten. Das Programm war sehr vielseitig und Schweiss treibend, aber auch der Spass kam nicht zu kurz. Ganz nach dem Jugend+Sport Motto: Lernen, Leisten, Lachen. Alle konnten sehr viel profitieren. Herzlichen Dank an Masaki Negishi und sein tolles Helferteam für die Organisation und Durchführung dieses gelungenen Anlasses!

Nach dem Motto: Bilder sagen mehr als tausend Worte

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Judo: Erfolg an den Offenen Liechtensteiner Meisterschaften

3. Juli 2018

An den 6. offenen Landesmeisterschaften von Lichtenstein nahmen auch Judoka aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und sogar aus der Tschechischen Republik teil. Die fünfköpfige Delegation des Nippon-Judo-Teams unter der Leitung von Trainer und Coach Masaki Negishi erkämpfte sich beeindruckende sechs Medaillen. Bei den Jugendlichen stand Alex Moser in der Gewichtsklasse -50kg zu oberst auf dem Podest. Iven Hebeisen tat es ihm gleich in der Gewichtsklasse +73kg, und Mattia Knecht gewann bis 60kg Silber. Bei den Herren erkämpften sich Marino Di Romualdo (-60kg) und Luis Imhof (-81kg) Bronze. Jugendkämpfer Iven Hebeisen trat auch bei den Herren in der Open-Kategorie an und holte eine sensationelle Bronzemedaille. Vor ihm lagen nur David Büchel und Raphael Schwendinger, welche als Mitglieder des befreundeten Judo-Clubs Ruggel im Nippon-NLA-Team mitkämpfen. Herzliche Gratulation!

Judo: Prüfungserfolge

3. Juli 2018

Am traditionellen Prüfungstermin vor den Sommerferien zeigten alle 14 Kandidatinnen und Kandidaten gute bis ausgezeichnete Leistungen. Gleich neun neue Braungurte (letzte Etappe vor dem Schwarzgurt), zwei Blaugurte und drei Gelbgurte konnten Andreas Santschi und Masaki Negishi überreichen. Herzliche Gratulation!

Kyu_Judo

Die 14 erfolgreichen Prüflinge

Kyu_Judo_all

Nippon an den Swiss National Judo & Ju-Jitsu Days

3. Juli 2018

Auch dieses Jahr pilgerten Ende Juni wieder ein paar hundert begeisterte Judo- und Ju-Jitsuka aus der ganzen Schweiz nach Bern in die Wankdorfhalle zu den traditionellen Ju-Jitsu und Judo Days. Sie konnten an diesem einzigartigen Kampfsportanlass direkt von einigen der besten Lehrer der Schweiz sowie zahlreichen Top-Athletinnen und Athleten der Nationalkader profitieren. Als Besonderheit trat dieses Jahr auf Anfrage des Verbandes das Nippon-Aikido-Team mit einer gelungenen Demonstration und sehr gut besuchten Workshops in Erscheinung. An beiden Tagen war Nippon Bern zudem mit Andreas Santschi als Lehrer vertreten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kick-Boxing: Zwei neue Schwarzgurte

3. Juli 2018

Dominik Reubi und Benjamin Alther haben vor den Experten des Schweizerischen Kick-Boxing Verbandes die anspruchsvolle Prüfung zum ersten Meistergrad mit Bravour bestanden. Herzliche Gratulation!

Dominik und Benjamin

Kick-Boxing: Phedra Piantanida holt Gold in Rimini

22. Juni 2018

Am Weltcup-Turnier in Rimini zeigten die beiden Nippon-Fighters Phedra Piantanida und Remo Mathieu Weltklasseleistungen. Phedra gewann im Kick Light -65kg Gold. Remo musste sich im Halbfinal Light Contact -69kg dem nachmaligen Sieger und aktuellen Weltmeister aus Russland beugen und holte verdient Bronze. Herzliche Gratulation!

KiBo-Team

Swiss Kick-Boxing-Team mit Phedra Piantanida (3. vl), Remo Mathieu (4. vl) und National Coach Roger Francioni (5. vl)

SEM Ju-Jitsu: Zwei Titel für Nippon Bern

20. Juni 2018

An der Schweizer Einzelmeisterschaft im Ju-Jitsu in Winterthur konnten spannende und faire Kämpfe mitverfolgt werden. Trainer und Coach Roberto Llano reiste mit zwei Kämpferinnen und zwei Kämpfern der Disziplin Fighting System an. In diesem anspruchsvollen Zweikampf geht es darum, mit präzisen und gut kontrollierten Kicks und Schlägen, mit Wurftechniken sowie mit Kontrolltechniken am Boden zu punkten. Felix Fuhrer und Hannah Krause holten sich in der Kategorie U15 verdient den Titel. Julia Fankhauser gewann bei den Damen Elite mit schönen und beherzten Kämpfen eine gute Bronzemedaille und erntete dafür auch viel Lob von Nationaltrainer Stefan Jacobs. Marcel Aeschlimann wurde bei den Herren Elite von den beiden Internationalen Robin Eberle und Vizeeuropameister Nicolas Baez gestoppt und durfte sich ebenfalls über Bronze freuen. Herzliche Gratulation!Nippon-Ju-Jitsu-Team

Judo: Nippon-Erfolge am nationalen Ranking-Turnier in Spiez

17. Juni 2018

Mit einem 13 Judoka aller Altersklassen trat das  Nippon-Judo-Team am Ranking-Turnier in Spiez an. Mit Erfolg!

Bei den Jüngsten (U11) erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -28kg Quentin Wyss die Silbermedaille. Flavio Jenni wurde bei den U15 -36kg Neunter, Leon von Gunten -50kg Fünfter. Alex Moser belegte bei den U18 -50kg ebenfalls den fünften Platz. Mattia Knecht stand gleich zwei Mal im Final -60kg. Bei den U18 musste er sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Dafür revanchierte er sich bei den U21 mit Gold. Jan Fankhauser erreichte in den gleichen Kategorien einen fünften Rang und Bronze, Till Hofmann wurde Siebter. Masato Mumenthaler erkämpfte sich bei den U18 -66kg Silber, Yannic Baumgartner +81kg Gold und bei den U21 -90kg Silber. Ebenfalls Silber holte sich Luis Imhof bei den U21 -73kg. Olivia Gertsch warf sich leider bei den Frauen U18 selber aus dem Rennen. Sie wurde disqualifiziert, weil ihr während des Kampfes das Handy aus dem Judoanzug fiel. In der Kategorie U18 liess sie nichts anbrennen und stand zuoberst auf dem Podest.

Bei der Elite gewann Stefanie Gysler Gold bei den Damen -63kg. Robin Locher musste sich nach einem starken Auftritt bei den Herren -81kg mit dem fünften Rang begnügen.

Herzliche Gratulation!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Berufsbildung: Andreas Santschi neuer Präsident von sportartenlehrer.ch

10. Juni 2018

Der Verein sportartenlehrer.ch hat an seiner Mitgliederversammlung vom 7. Juni 2018 Nippon-Geschäftsführer Andreas Santschi einstimmig zum Präsidenten gewählt.

Mittlerweile 17 Schweizer Sportverbände und Berufsorganisationen des Sports haben sich im Verein sportartenlehrer.ch zusammen-geschlossen. Der Verein dient als Trägerschaft, um im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI eine eigene Berufsprüfung für Sportartenlehrer/innen im Breitensport und seit 2016 auch Höhere Fachprüfungen für Sportarten-schulleiter/innen zu organisieren.

Andreas Santschi engagiert sich im Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verband SJV seit fast 30 Jahren für die Aus- und Weiterbildung der Judo- und Ju-Jitsu-Lehrer. Zusammen mit Roland Zolliker, Präsident der Swiss Karate Federation, und Dominik Schmid, damals Ausbildungsverantwortlicher bei Swiss Tennis, trug er massgeblich bei zur eidgenössischen Anerkennung der breitensportlichen Berufsausbildungen im Jahr 2012. Er wirkte seit deren Gründung als Vizepräsident der Trägerorganisation und folgt auf den ersten Präsidenten Dominik Schmid, welcher eine neue Funktion in der Trainerbildung am Bundesamt für Sport BASPO in Magglingen übernommen hat.

logo_360