Event: Budo – Japanische Kampfkünste

20. März 2019 by

Im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo widmet das Japanische Informations- und Kulturzentrum in ihren Räumen eine Sonderausstellung den japanischen Kampfkünsten. Dabei wird deren Philosophie und Geschichte sowohl in Japan wie auch in der Schweiz beleuchtet.

Das interessante Rahmenprogramm beinhaltet auch einen Tag der offenen Dojos am Sonntag, 24. März, in Bern. Im Sport-Center Nippon wird zwischen 12:30 und 13:30 in Gegenwart von Eric Hänni, 9. Dan Judo und Gewinner der Silbermedaille an den Olympischen Spielen von 1964 in Tokyo, ein Einblick in das Dojo und das Training von Judo und Ju-Jitsu geboten. Nach kurzen Vorführungen können interessierte Besucherinnen und Besucher den anwesenden Judoka und Ju-Jitsuka Fragen stellen und sogar etwas ausprobieren. Die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht notwendig. Kommen Sie in bequemen Kleidern und nutzen Sie die Gelegenheit, Judo und Ju-Jitsu hautnah zu erleben. Auch für Kinder ab fünf Jahren geeignet!

Judo und Ju-Jitsu, Sonntag, 24. März 2019, 12:30-13:30, im Sport-Center Nippon Bern, Bubenbergplatz 8, 3011 Bern

 

 

Judo: Schülerteam gefestigt

12. März 2019 by

In der zweiten Runde der regionalen Mannschaftsmeisterschaft für Schüler empfing der Judo- und Ju-Jitsu-Club Bern die Teams von Interlaken und Nippon Bern. Zuerst traten die beiden Gästeteams gegeneinander an. Nippon-Coach Andreas Santschi gab in dieser Begegnung vor allem auch denjenigen Kämpferinnen und Kämpfern eine Chance, welche in der ersten Runde nicht zum Einsatz kamen. Alle kämpften sehr engagiert und gut. Am Schluss schaute gegen die durch Langnau verstärkten Interlakener ein relativ knapper 10:8 Sieg heraus. Im Anschluss trennten sich Interlaken und die Gastgeber vom JJC Bern mit dem genau gleichen Resultat. Die Begegnung zwischen JJC Bern und Nippon Bern verlief spannender als das Resultat vermuten lässt. Nach neun spannenden Kämpfen lautete das Ergebnis 14:4 für Nippon Bern. Das Team ziert nun die Tabellenspitze mit 11 Punkten vor Spiez und Grenchen mit je 8 Punkten.

Am 29. März tritt das Nippon-Schülerteam in Spiez gegen Lyss und die Gastgeber an.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Judo 1. Liga: Nippon-Team startet optimal

12. März 2019 by

Das junge 1. Liga-Team, verstärkt durch einige Routiniers, ist mit viel Elan in die neue Saison gestartet. Die Berner dominierten die Gäste von Judo Jura erdrückend und gewannen den ersten Wettkampf des Jahres Dank fünf Ippon-Siegen mit 10:0 und 3:0 Mannschaftspunkten.

Am 27. März 2019 empfängt Nippon Bern die Teams Beider Basel 2 und Lyss-Biel 2 im Dojo am Bubenbergplatz 8 (Eintritt frei!)

10:0 Sieg

Nippon Bern 2 holt sich 10:0 Sieg

Judo: Spektakuläre erste NLA-Runde

12. März 2019 by

Die erste Mannschaft von Nippon Bern kämpfte in der ersten Runde der Nationalliga A stark gegen Uster. Trotzdem zogen die Berner am Ende zweimal mit 8:6 Siegpunkten knapp den kürzeren. Immerhin konnten sie den Zürchern mit dieser Leistung zwei Mannschaftspunkte abtrotzen. Damit liegen sie auf dem 4. Zwischenrang. Mit etwas Wettkampfglück ist diesem Team auch dieses Jahr die Teilnahme an den Final 4 zuzutrauen.

Cortaillod bezwang das neu verstärkte Team Beider Basel überraschend deutlich und liegt jetzt zusammen mit Meister Brugg, welcher ebenso klar das Team aus Morges besiegte, an der Spitze des Klassements. Ungewohnt und bitter ist wohl für die Waadtländer, welche die letzte Saison als klare Sieger der Qualifikation abschliessen konnten, der zweitletzte Platz vor dem spielfreien Team aus Yverdon.

Am 23. März 2019 empfängt Nippon Bern Cortaillod um 14.15 in der Turnhalle 3 des Gymnasiums Neufeld zur zweiten Runde (Eintritt frei!). Es sind enge und spannende Duelle zu erwarten. Cortaillod wird alles daran setzen, sich für die  letztjährige Niederlage zu revanchieren.

Punktgewinn gegen JC Uster

Judo: Gold für Piller/Koch in Frankreich

29. Januar 2019 by

Neben dem klassischen Zweikampf gibt es im Judo auch Kata-Meisterschaften. Kata sind Grundformen, bei welchen zwei Partner in klar definierten Bewegungsabläufen die Prinzipien des Judo üben und darstellen. Es gibt sieben offizielle Kata, wovon deren fünf an Turnieren gezeigt werden können. Eine Jury bewertet die Vorführungen nach einem strengen Punktesystem.

Am OPEN DE KATA in Prades-les-Lez in Frankreich bot das Swiss-Kata-Team einen sehr starken Auftritt. Thomas Koch und Madeleine Piller zeichneten sich mit dem Sieg in der Kategorie Ju-no-kata (Form der Sanftheit) aus. Silber holten sich ihre Landsleute Denis und Aurélie Busigny. Karin Stauffer Imboden und Karine Loy gewannen ebenfalls je Silber in den Kategorien Kime-no-kata (Form der Entscheidung) und Kodokan Goshin-jutsu (moderne Selbstverteidigung). Herzliche Gratulation!

Ju-no-kata

Gold für Thomas Koch und Madeleine Piller (Mitte) mit der Ju-no-kata

swiss kata-team

Das äusserst erfolgreiche Swiss Kata-Team

 

Judo: Nippon-Schülerteam erfolgreich

29. Januar 2019 by

Das Nippon-Schülerteam empfing zur ersten Runde der regionalen Schülermeisterschaft den Nachwuchs des JC Solothurn und die Wettkampfgemeinschaft JC Grenchen / JJJS Niederönz. In der ersten Begegnung trafen die beiden Gästeteams aufeinander. Die jungen Judoka von Grenchen/Niederönz setzten sich dabei mit 7:2 Siegen klar durch. Das Nippon-Schülerteam gewann danach gegen die Auswahl des JC Solothurn mit dem genau gleichen Resultat. Die Ausgangslage schien damit äusserst spannend für die Begegnung der beiden Siegerteams. Umso grösser am Ende dann die Überraschung: Die Nippon-Kids konnten sich noch einmal steigern und gingen in acht der neun Kämpfe als Sieger hervor. Damit führen sie die Rangliste nach der ersten Runde klar an vor Spiez und Grenchen/Niederönz. Herzliche Gratulation dem ganzen Team, insbesondere auch allen, die selber nicht zum Einsatz kamen und doch die andern so toll unterstützt haben!

erfolgreiche Judokinder

Das tolle Nippon-Schülerteam

Judo: Erfolgreicher Saisonstart in Morges

29. Januar 2019 by

Masato Mumenthaler schaffte es nach vielen Ehrenplätzen zum ersten Mal bei einem der grossen Ranking-Turniere zuoberst auf das Podest. Mit vier Ippon-Siegen dominierte er die Kategorie u18 -66kg klar und gewann verdient Gold. Bei den Mädchen spielte sich Alysha Fuss überzeugend in den Vordergrund. Sie holte in der Kategorie u13 bis 44kg die Gold und bei den u15 Bronze. Auch Olivia Gertsch gewann bei den u21 alle Kämpfe mit Ippon und sicherte sich so die Goldmedaille äusserst souverän. Bei ihrem ersten Start in der Kategorie Elite erreichte sie zudem den guten 2. Rang. Herzliche Gratulation!

Herzlichen Dank!

24. Dezember 2018 by

Mein Dank gilt zunächst natürlich allen, die mich im Sport-Center Nippon tatkräftig unterstützen: am Empfang, auf der Matte, neben der Matte. Dann aber auch allen grossen und kleinen Mitgliedern, welche unserem Engagement erst Sinn verleihen. Zudem schliesse ich alle Angehörigen, Freundinnen und Freunden sowie Eltern und Grosseltern ein, die deren Training zulassen, unterstützen oder überhaupt erst ermöglichen.

SCN_2019

Judo: Jüngster Nachwuchs lernt zu kämpfen

24. Dezember 2018 by

Schon zum 25 Mal fand dieses Jahr das traditionelle Punkteturnier für den jüngsten Nachwuchsder von Nippon Bern statt. Wie immer machten die Kinder mit viel Engagement und Spass mit. Hier ein paar bildliche Eindrücke:

 

 

 

Judo: Medaille an SMM-Final knapp verfehlt

24. Dezember 2018 by

Zum zweiten Mal seit dem Aufstieg in die höchste Klasse der Schweizer Mannschafts-meisterschaft schaffte es das Nippon-NLA-Team nach einer starken Saison in die Final 4. Im Halbfinal gegen Tabellenführer Morges begannen die Berner mit zwei Siegen von Dominik Sommer und Diego Martinez sehr stark. Dank ihrer starken Ausländer schaffte Morges den Ausgleich. Nachdem Raphael Schwendinger und Viktor Semenko nach anfänglicher Führung ihren Kampf sehr unglücklich noch abgeben mussten, war die Entscheidung zu Gunsten der Waadtländer gefallen. Nach dem knapp verpassten Finaleinzug konnte das Team im Kampf um Bronze gegen Uster nicht mehr an die gute Leistung anknüpfen und verlor klar. Die Zielsetzung für nächstes Jahr bleibt gleich: Das Team will eine Medaille.

DSC02844